UNICEF-Mitarbeiterin mit einer Mutter und deren mangelernährter Tochter. © UNICEF/NYHQ2006-1638/Getachew

FRAGEN UND ANTWORTEN

SPENDEN FÜR UNICEF nach oben

  • Wie kann ich UNICEF unterstützen?

    Sie können für die Arbeit von UNICEF direkt spenden - zum Beispiel für konkrete Hilfsgüter im Spendenshop. Wenn Sie nicht online spenden möchten, können Sie für eine Überweisung einen Überweisungsträger bei uns anfordern.

    Das UNICEF-Grußkartenangebot finden Sie hier. Ehrenamtlich können Sie sich in einer der 150 lokalen UNICEF-Gruppen engagieren - hier die Adressen der Arbeitsgruppen. Eine Zuwendungsbestätigung (früher Spendenquittung) erhalten Sie automatisch ab einem Betrag von 25 Euro. Bitte denken Sie daran, bei der Überweisung Ihre vollständige Adresse anzugeben. Fragen beantwortet Ihnen gerne unsere Buchhaltung

  • Wie kann ich mich dauerhaft für UNICEF einsetzen?

    Als UNICEF-Pate ermöglichen Sie Kindern schon mit 10 Euro im Monat ein besseres Leben. Als Projektpate unterstützen Sie ein Thema, das Ihnen besonders am Herzen liegt - wirksam und nachhaltig. Wählen Sie zwischen einem Beitrag von 15, 25 oder 35 Euro im Monat. Die UNICEF-Patenschaft können Sie übrigens auch verschenken.

    Patenschaften für einzelne Kinder vermittelt UNICEF aus vielen Gründen nicht. UNICEF will die Lebensbedingungen möglichst vieler Kinder verbessern und nicht einzelne Kinder besonders hervorheben - weder in der Projektarbeit noch in katalogartiger Werbung. Spenden ohne persönlichen Kontakt verursachen zudem weniger Verwaltungskosten. Deshalb rät auch die Zeitschrift „Finanztest“ zur Förderung von Projekten statt Patenschaften für einzelne Kinder (Heft 12/2004).  

  • Wie hoch sind die Kosten von UNICEF Deutschland?

    Von 100 Euro Spenden sind im Jahr 2013 genau 79,18 Euro der weltweiten UNICEF-Arbeit zugute gekommen. 2,06 Euro haben wir für die Kinderrechtsarbeit in Deutschland und 5,58 Euro für Strategie, Planung und Verwaltung der weltweiten Programmarbeit eingesetzt. 8,78 Euro benötigte UNICEF Deutschland für Öffentlichkeitsarbeit und Werbung. 4,40 Euro wurden für die Verwaltung aufgewendet.

    Umsetzung einer 100 Euro-Spende im Jahr 2013 © UNICEF

    So setzt UNICEF Deutschland eine Spende von 100 Euro ein.
    © UNICEF

    Lesen Sie mehr im Geschäftsbericht 2013.

  • Was tut UNICEF, um Kosten gering zu halten?

    Kosteneffizienz ist für UNICEF Deutschland ein wichtiger Grundsatz. So setzen wir nur Mittel der Spendenwerbung ein, die wirksam und seriös sind. Die ehrenamtlichen Arbeitsgruppen unterstützen die Spendenwerbung mit eigenen Aktionen. Alle prominenten UNICEF-Paten und die Vorstandsmitglieder arbeiten ehrenamtlich.

    Die Honorare von Agenturen und freien Mitarbeitern sind stets marktüblich, oft liegen sie auch darunter. Es gibt feste Regeln für Einkauf und Beschaffung sowie Richtlinien für notwendige Reisen. Wir prüfen laufend, dass diese Standards eingehalten werden.

    Lesen Sie mehr unter "Spendenwerbung bei UNICEF".

  • Was tut UNICEF, um Spender transparent zu informieren?

    Es gibt nichts Wichtigeres als das Vertrauen unserer Spender. Im Geschäftsbericht informiert UNICEF Deutschland umfassend über Strukturen, Arbeitsweise und Finanzen. UNICEF legt größten Wert auf transparente und jederzeit nachvollziehbare Geschäftsprozesse. Sie sind in einem verbindlichen Organisationshandbuch festgelegt. Eine unabhängige Innenrevision prüft sie regelmäßig. Für jeden Betrag, den UNICEF Deutschland für die Programmarbeit beisteuert, erhalten wir detaillierte Fortschritts- und Finanzberichte.

    Beim Transparenzwettbewerb der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers (PwC) wurden wir mehrfach ausgezeichnet – zuletzt 2012 mit dem 2. Platz, 2010 mit dem 1. Platz. UNICEF gehört auch zu den Erstunterzeichnern der Initiative Transparente Zivilgesellschaft von Transparency Deutschland. Das Deutsche Zentralinstitut für soziale Fragen hat UNICEF Deutschland das Spendensiegel für eine seriöse und vertrauenswürdige Mittelverwendung erteilt.

    Mehr im Geschäftsbericht 2013.

  • Wie sammelt UNICEF Spenden – und wie nicht?

    UNICEF verschickt Spendenbriefe per Post und E-Mail. Von UNICEF beauftragte oder ehrenamtliche Mitarbeiter werben an Infoständen und in einzelnen Regionen auch an der Haustür um Spenden oder um dauerhafte Unterstützung. Alle beauftragten Mitarbeiter sind sorgfältig geschult und mit einem offiziellen Ausweis als von UNICEF beauftragt erkennbar. Jede Methode oder Umgangsform, mit denen sich Menschen unter Druck gesetzt fühlen könnten, wird vermieden.

    UNICEF setzt dabei vor allem auf Information und nie ausschließlich auf Mitleid. Selbstverständlich werden niemals behinderte oder gehörlose Kinder als Spendensammler missbraucht. Medien bietet UNICEF Anzeigen und TV-Spots an, die in der Regel kostenlos geschaltet werden.

    Bitte informieren Sie das zuständige Ordnungsamt oder die Polizei, falls Sie den Verdacht haben, dass Betrüger den Namen UNICEF nutzen. Damit wir Betrugsversuche nach Möglichkeit anzeigen und unterbinden können, informieren Sie uns bitte unter info(at)unicef.de. Vielen Dank!

  • Wie stellt UNICEF sicher, dass meine Spende den Kindern wirklich nachhaltig hilft?

    UNICEF wertet die Fortschritte der weltweiten Programmarbeit regelmäßig aus und hilft gezielt dort, wo Kinder bisher nicht erreicht wurden. Ziel- und Ergebnisorientierung sind in der Programmarbeit fest verankert, zum Beispiel durch Evaluationen und Studien. UNICEF-Mitarbeiter im Land überprüfen die Arbeit der Partner vor Ort regelmäßig.

    Mit dem neuen Monitoringsystem MoRES sorgt UNICEF dafür, dass tatsächlich die am meisten benachteiligten Kinder erreicht werden. So hilft Ihre Spende den Kindern ganz konkret – und trägt zu nachhaltigen Verbesserungen bei.

    Mehr zum Thema:

  • Wenn ich gezielt für ein Programm spende – kommt meine Spende wirklich genau dort an?

    Ja, UNICEF Deutschland leitet jede dieser Spenden nach der Zweckbindung des Spenders weiter und berichtet darüber im Geschäftsbericht. Lediglich wenn UNICEF für das Programm keine zusätzlichen Mittel mehr benötigen sollte oder im Geschäftsjahr insgesamt weniger als 2.500 Euro mit dieser Zweckbindung eingehen, kommen die Spenden - um Verwaltungskosten gering zu halten - einem thematisch verwandten Land oder Kindern in einem Nachbarland zugute.

    Die in den Programmbeschreibungen genannten Spendenbeträge (z.B. 60 € = 150 Päckchen Erdnusspaste) sind Beispiele dafür, was Ihre Spende für Kinder bewirken kann. Selbstverständlich setzt UNICEF Ihren Beitrag innerhalb des von Ihnen gewählten Programms immer für die Hilfsgüter und Aktivitäten ein, die für die Kinder aktuell besonders wichtig sind.

  • Benötigt UNICEF Sachspenden?

    UNICEF Deutschland kann leider keine Sachspenden entgegennehmen. Denn um die Kinder möglichst schnell und effizient zu versorgen, kauft UNICEF alle benötigten Hilfsgüter zentral ein - wo immer möglich, direkt im Land oder in der Region oder über das zentrale Warenlager in Kopenhagen. Interessierte Unternehmen können sich unter http://www.unicef.org/supply als Lieferant bewerben. 

  • Wer hilft, wenn ich ein Kind adoptieren möchte?

    Für UNICEF steht die Hilfe für die Kinder in den Ländern selbst an erster Stelle. Die Adoptionsvermittlung gehört nicht zu den Aufgaben von UNICEF. Hier finden Sie weitere Informationen sowie Ansprechpartner, die adoptionswillige Paare informieren und beraten.

  • Hilft UNICEF auch einzelnen Kindern?

    UNICEF will mit den Programmen Breitenwirkung erzielen und möglichst viele Kinder erreichen. UNICEF kann deshalb keine Einzelfallhilfe leisten. Folgende Organisationen können Ihnen eventuell weiterhelfen: "Hilfe für einzelne Kinder".

  • Was tut UNICEF für Kinder in Deutschland?

    UNICEF setzt sich auch in Deutschland für die Rechte der Kinder ein und macht auf Kinderrechtsverletzungen aufmerksam. Finanziell unterstützt UNICEF jedoch ausschließlich Kinder in Entwicklungs- und Krisenländern. Denn in Industrieländern wie Deutschland müssen genügend Ressourcen bereitstehen, um Kinder angemessen zu fördern und zu beteiligen. Auch dafür macht sich UNICEF Deutschland stark.

    Lesen Sie mehr über die "Kinderrechtsarbeit in Deutschland".

STRATEGIE UND ARBEITSWEISE nach oben

  • Was ist das Ziel von UNICEF?

    UNICEF, das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen, will die Kinderrechte für jedes Kind verwirklichen. Jedes Kind soll gesund groß werden und sich seinen Fähigkeiten gemäß entwickeln können - unabhängig etwa von Hautfarbe, Religion oder ethnischer Zugehörigkeit. Richtschnur der UNICEF-Arbeit sind die UN-Konvention über die Rechte des Kindes und die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte.
    Der Leitsatz von UNICEF lautet „Gemeinsam für Kinder“ (Unite for children). Denn das Recht jedes Kindes auf Überleben, Bildung, Schutz vor Gewalt und Beteiligung lässt sich nur gemeinsam verwirklichen - gemeinsam mit engagierten Menschen wie Ihnen. 

  • Was tut UNICEF?

    UNICEF ist die Weltorganisation für Kinderrechte und hilft Mädchen und Jungen in rund 150 Ländern und den Krisengebieten der Erde. UNICEF versorgt jedes dritte Kind weltweit mit Impfstoffen, baut Brunnen und stellt Schulmaterial für Millionen Kinder bereit. UNICEF hilft aber auch, Kinder vor HIV/AIDS, vor Ausbeutung, Missbrauch und Gewalt zu schützen. In den Industrieländern setzt sich UNICEF mit Informations- und Lobbyarbeit für die Rechte der Kinder ein – auch für die der Mädchen und Jungen im eigenen Land. Mit konkreten Projekten und politischer Einflussnahme erzielt UNICEF so nachhaltige Fortschritte für Kinder - seit über 60 Jahren.

  • Wie arbeitet und was erreicht UNICEF?

    UNICEF hilft ganz praktisch, baut Brunnen oder stattet Gesundheitsstationen aus. UNICEF versorgt weltweit jedes dritte Kind mit Impfstoffen. Gleichzeitig arbeitet UNICEF immer auch politisch. Denn das Ziel sind Breitenwirkung und nachhaltige Veränderungen. UNICEF setzt sich deshalb besonders für Lösungsmodelle ein, die auf viele Kinder und Familien übertragbar sind.
    UNICEF wertet die Fortschritte der weltweiten Programmarbeit kontinuierlich aus - mit der Erfahrung aus über 60 Jahren erfolgreicher Programmarbeit und den Kenntnissen von über 11.500 Mitarbeitern. So konnte UNICEF dazu beitragen, dass heute mehr Kinder denn je zur Schule gehen. Die Kindersterblichkeit hat sich in den letzten 30 Jahren halbiert, Krankheiten wie die Kinderlähmung sind so gut wie ausgerottet. 

SPENDERSERVICE nach oben

EHRENAMTLICHES ENGAGEMENT nach oben

  • Ich möchte mich für UNICEF engagieren - was kann ich tun?

    Ihre Erfahrungen und ganz persönlichen Talente sind bei UNICEF gefragt – jeder Beitrag zählt und kann viel für die Kinder bewegen. Die Möglichkeiten, sich bei UNICEF zu engagieren, sind vielfältig!

    Einige Beispiele:

    • Sie organisieren einen einladenden UNICEF-Stand für Ihr Stadtfest.
    • Sie sammeln Spenden für Kinder in Katastrophengebieten und helfen UNICEF Leben zu retten.
    • Sie informieren Schüler über Kinderrechtsthemen, diskutieren über Kinderarbeit oder unterstützen Beteiligungsprojekte
    • Sie verkaufen attraktive UNICEF-Grußkarten auf dem Weihnachtsmarkt.
    • Sie pflegen die Internetseite Ihrer UNICEF-Gruppe und machen Ihre Aktionen und Veranstaltungen in der lokalen Öffentlichkeit sichtbar.
    • Sie machen die UNICEF-Arbeit bei lokalen Zeitungen und im Radio bekannt.
    • Oder Sie setzen eigene tolle Ideen um – bei UNICEF ist vieles möglich!

    Einen Überblick über aktuelle ehrenamtliche Mitarbeitergesuche können Sie sich in den Stellenangeboten für ehrenamtliche Mitarbeit verschaffen. Oder Sie wenden sich gleich an die UNICEF-Gruppe in Ihrer Nähe – die Mitarbeiter/innen freuen sich auf Sie!

    Unsere Arbeit ist kreativ und gibt ein gutes Gefühl. Seien Sie dabei! Wir freuen uns auf Sie. 

  • Wo kann ich mich in Deutschland für UNICEF engagieren?

    Von Aachen bis Cottbus und von Sylt bis Passau: über 8.000 Ehrenamtliche in rund 150 Städten sind schon aktiv, und wir suchen weiter engagierte Freiwillige. Ob Schülerin oder Schüler, Berufstätige, Studierende oder Ruheständler: Bringen Sie Ihre Ideen und Ihre Energie ein. Hier kommen Sie zur Übersicht über die lokalen UNICEF-Gruppen in ganz Deutschland.

  • Für welche ehrenamtlichen Aufgaben werden aktuell Mitarbeiter gesucht?

    Die Möglichkeiten, sich bei UNICEF zu engagieren, sind vielfältig! Einen Überblick für welche Aufgaben in welcher Stadt aktuell Unterstützer gesucht werden, können Sie sich in den Stellenangeboten für ehrenamtliche Mitarbeit verschaffen. 

  • Wie werde ich in meiner ehrenamtlichen Tätigkeit bei UNICEF unterstützt?

    In Ihrem ehrenamtlichen Engagement möchten wir Sie tatkräftig unterstützen – denn Sie sind uns wichtig! Damit Sie sich in allen Fragen kompetent und sicher fühlen, unterstützen wir Sie unter anderem mit:

    • Einem eigenen Intranet für die UNICEF-Gruppen, in dem Sie sich über die aktuelle Aktionen und Kampagnen informieren und austauschen können,
    • Workshops und Fortbildungen, Fachtreffen und jährliche Tagungen, in denen wir Ihnen die wichtigsten Informationen zu UNICEF und unserer gemeinsamen Arbeit vermitteln,
    • Hauptamtlichen Ansprechpartnern, die Sie in Ihrem ehrenamtlichen Engagement unterstützen und bei Einzelfragen am Telefon oder per Mail beraten,
    • Einer Haftpflicht- und Unfallversicherung während Ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit,
    • Reisekostenerstattung für Informations- und Fortbildungsveranstaltungen.

    Weitere Informationen zur Unterstützung Ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit finden Sie auf der Seite Unterstützung für Engagierte

  • Welche Engagementmöglichkeiten gibt es bei UNICEF für junge Leute?

    In knallblauen T-Shirts, kreativ und guter Laune engagieren sich Studierende, Auszubildende und Berufseinsteiger in den UNICEF-Hochschulgruppen oder als Mitglied in den Arbeitsgruppen. Vom Nachtflohmarkt über ein Basketballturnier, über Unterrichtbesuche zu Kinderrechte-Themen, bis zum lautstarken Flashmob in der Fußgängerzone. Jeder macht, was er gut kann und gerne macht. Professionell und mit Spaß. Bei den meisten Gruppen gibt es keine Anwesenheitspflicht und keinen zeitlichen Mindesteinsatz. Wir freuen uns über jeden, der neben Studium oder Beruf Zeit für Kinder investiert.

    Einige Beispiele:

    • Sei Online-Experte und kümmere dich um Eure Internetseite, Facebook, Twitter und Co.
    • Sei Organisator und sorg für reibungslose Abläufe bei Aktionen.
    • Sei Fachmensch und vermittle Themen, zum Beispiel an Schülerinnen, Schüler und Lehrer.
    • Sei Netzwerker und knüpfe Kontakte zu anderen Organisationen und UNICEF-Hochschulgruppen.
    • Sei Initiator und gründe eine Gruppe in Deiner Stadt
    • Sei Pressemensch, schreib Texte und gib Interviews.
    • Sei Grußkartenverkäufer und sorg für viele Spenden für Kinder.

    Weitere Informationen zum Engagement von jungen Menschen bei UNICEF findest Du auf der Seite Junge Leute

  • Welche Engagementmöglichkeiten gibt es bei UNICEF für Kinder und Jugendliche?

    Tausende Kinder und Jugendliche machen sich gemeinsam mit UNICEF für die Kinderrechte stark. Sie engagieren sich als UNICEF-Juniorbotschafter oder in einer festen Gruppe, einem UNICEF-JuniorTeam. Gemeinsam können wir viel bewegen – mach mit!

    Werde UNICEF-JuniorBotschafter:

    • Beim jährlichen UNICEF-JuniorBotschafter-Wettbewerb können sich alle unter 18 Jahren für Kinderrechte stark machen. Entwickle einfach eine Aktionsidee und setze sie um - allein, mit Freunden, Geschwistern oder Mitschülern.
    • Du dokumentierst Deine Aktion und schickst alles bis zum 31. März an UNICEF. Eine Jury aus Erwachsenen und Kindern wählt die UNICEF-JuniorBotschafter des Jahres.

    Mehr über den JuniorBotschafter-Wettbewerb erfährst Du auf unserer Seite für Kinder und Jugendliche oder auf www.younicef.de.

    Werde UNICEF-JuniorTeamer:

    • Wenn Du Dich für längere Zeit bei UNICEF engagieren willst und mindestens 15 Jahre alt bist, bilden wir Dich als UNICEF-JuniorTeamer aus. Du lernst in mehreren Workshops, wie Du ein Team von Kindern und Jugendlichen in Deiner Stadt leitest und wie ihr zusammen tolle Ideen entwickelt. So könnt ihr das Leben von Kindern überall auf der Welt und hier bei uns konkret verbessern. Vielleicht habt ihr Lust, einen Spendenlauf für UNICEF zu organisieren oder ein Quiz zum Thema Kinderrechte zu erfinden?

    Mehr über die Ausbildung zum JuniorTeamer erfährst Du auf unserer Seite für Kinder und Jugendliche oder auf www.younicef.de.

  • Wer kann sich bei UNICEF engagieren und was muss ich mitbringen?

    UNICEF ist eine Organisation zum Mitmachen – freiwilliges Engagement wird bei uns großgeschrieben. In Deutschland engagieren sich über 8.000 Freiwillige in 150 Städten – von Aachen bis Cottbus und von Sylt bis Passau. Hier bringen sich Berufstätige und Senioren, Väter und Mütter, Studentinnen und Studenten sowie Kinder und Jugendliche gemeinsam für Kinder ein.

    Als UNICEF-Ehrenamtlicher geben Sie UNICEF ein Gesicht. Sie treten dafür ein, dass jedes Kind die gleichen Rechte hat – auf Gesundheit, auf Bildung, auf Schutz vor Gewalt. Und Sie helfen mit, die Lebensbedingungen von Mädchen und Jungen in aller Welt nachhaltig zu verbessern.

    Ihre Erfahrung und ganz persönlichen Talente sind gefragt – jeder Beitrag zählt und kann viel für die Kinder bewegen. Ganz gleich, ob Sie einen UNICEF-Stand auf dem Stadtfest gestalten, UNICEF-Grußkarten auf dem Weihnachtsmarkt verkaufen, einen Schülerlauf oder einen Sternmarsch gegen Kinderarbeit auf die Beine stellen, Spenden für die UNICEF-Nothilfe sammeln, lokale Netzwerke knüpfen oder mit Schülerinnen und Schülern zusammenarbeiten – Ihr Einsatz ist gefragt. Beim UNICEF-Ehrenamt bestimmen Sie selbst, wie viel Zeit Sie aufwenden. 

  • Kann ich für UNICEF ehrenamtlich im Ausland arbeiten?

    Viele Menschen wenden sich an UNICEF mit dem Wunsch, die Entwicklungsprojekte im Ausland aktiv zu unterstützen. Darüber freuen wir uns sehr. Allerdings ist eine sinnvolle Mitarbeit in anderen Ländern nicht immer leicht zu vermitteln, denn im Allgemeinen ist eine spezielle Schulung der Helfer und eine sorgfältige Planung ihres Einsatzes erforderlich. Auch dürfen einheimische Arbeitskräfte durch ausländisches Personal nicht verdrängt werden.

    Für hauptamtliche Stellen im Ausland gilt: Bei UNICEF besteht nur ein begrenzter Bedarf an internationalen Fachkräften. UNICEF arbeitet in den Partnerländern mit lokalen Hilfsorganisationen und öffentlichen Stellen zusammen. Außerdem werden viele UNICEF-Programme wesentlich von der Bevölkerung selbst getragen.

    UNICEF Deutschland vermittelt weder ehrenamtliche noch hauptamtliche Mitarbeiter ins Ausland. Dafür sind eine Reihe von anderen Organisationen und Stellen zuständig.

    UNICEF lädt Sie jedoch dazu ein, sich in einer der 150 deutschen UNICEF-Gruppen zu engagieren.

GRUSSKARTEN VERSAND, LIEFERUNG UND ZAHLUNG nach oben

GRUSSKARTEN UND KUVERTS nach oben

  • Wird für UNICEF-Karten Recyclingpapier verwendet?

    Alle UNICEF-Grußkarten sind aus chlorfrei gebleichtem Papier aus nachhaltiger Forstwirtschaft mit dem höchstmöglichen Anteil an Recyclingpapier hergestellt (dieser Anteil variiert nach der Art des Papiers, auf dem die Karten gedruckt werden).
    Ein Großteil unserer Karten ist darüber hinaus FSC- zertifiziert.

  • Wo werden UNICEF-Grusskarten produziert?

    UNICEF-Grußkarten werden zentral in China von einem geprüften Unternehmen gedruckt. Die Karten werden weltweit vertrieben. Alle UNICEF-Grußkarten und Kalender werden unter Einhaltung strenger internationaler Richtlinien für Qualität, Sicherheit, soziale Verantwortung und Umweltschutz hergestellt.

  • Sind Briefumschläge im Kartenpreis enthalten?

    Ja. In Sortimenten sind standardmäßig traditionelle Kuverts enthalten.
    Bei Einzelkarten haben Sie die Wahl zwischen traditionellen und selbstklebenden Kuverts.

  • Welche Art Briefumschläge gibt es?

    • Traditionelle Kuverts weiß (mit gummierter V-förmiger Lasche, zum selbst befeuchten)
    • Selbstklebende Kuverts weiß (mit gerader Lasche inkl. abziehbarem Klebestreifen)

    Für Sortimente sind selbstklebende Kuverts nicht wählbar, da darin standardmäßig traditionelle Kuverts enthalten sind.

  • Gibt es auch beigefarbene, bunte oder transparente Kuverts?

    Nein, unsere Kuverts sind nur in weiß erhältlich.

GRUSSKARTEN EINDRUCKSERVICE nach oben

UNICEF-PATEN nach oben