UNICEF HILFT KINDERN IN BENIN

Überleben ist ganz einfach. Dieses Baby aus Benin wird gegen Polio geimpft. Seine Mama weiß, was ihr Kleines braucht, um gesund zu bleiben und sich gut zu entwickeln. Noch immer sterben in dem westafrikanischen Land viele Kinder vor ihrem fünften Geburtstag. Benin ist eines der ärmsten Länder der Welt.

Dabei sind tödliche Krankheiten wie Masern, Durchfall oder Mangelernährung leicht vermeidbar. UNICEF schult Helfer und baut so Schritt für Schritt eine preiswerte, lebensrettende Gesundheitsversorgung auf. Das UNICEF-Überlebenspaket wirkt gerade in unterversorgten Regionen Westafrikas: Durch sauberes Trinkwasser, Hygiene und Impfungen gelingt es so, die Kindersterblichkeit deutlich zu senken.

UNICEF-PROJEKTE BENIN

Überlebenschancen für Babys

Mit einfachen und günstigen Maßnahmen hilft UNICEF, das Leben von Müttern und Babys zu retten - beispielsweise durch Impfungen, bessere Gesundheitsversorgung und Hygiene.

NEWS AUS BENIN

Afrikas Jugend braucht Chancen
Afrikas Jugend braucht Chancen

05. Juli 2017 via UNICEF-Presse

Kinder ohne Papiere
Kinder ohne Papiere

17. April 2012 via UNICEF-Blog

UNICEF: Heute startet Impfkampagne in 15 Ländern
UNICEF: Heute startet Impfkampagne in 15 Ländern

25. März 2011 via UNICEF-Presse

ÜBERLEBEN VON KINDERN SICHERN

UNICEF unterstützt Mütter

UNICEF hilft Müttern, ihre Kinder gesund zu entbinden, schult Hebammen und stattet Gesundheits- oder Geburtsstationen aus. Frauen lernen, gut für sich und ihre Kinder zu sorgen.

» Weiterlesen

Kindersterblichkeit senken

Weltweit ist es gelungen, die Kindersterblichkeit in den letzten 20 Jahren zu halbieren. UNICEF hilft, die Gesundheitsversorgung in den ärmsten Ländern zu verbessern.

» Weiterlesen