UNICEF HILFT KINDERN IM SENEGAL

"Ich habe das Recht auf Frieden" steht auf den Tafeln dieser drei Schüler im Senegal. Die Kinderrechte sind gerade Thema in der Schule in Kabiline. Bildung, Gesundheit, Schutz und Teilhabe: UNICEF stärkt die Rechte der Mädchen und Jungen im Senegal umfassend. Dazu gehört auch der Einsatz gegen lebensgefährlichen Praktiken wie die Mädchenbeschneidung – gemeinsam mit den Gemeinden.

Im Senegal, im äußersten Westen Afrikas, sind viele Traditionen fest verwurzelt - auch wenn sie wie bei der Genitalverstümmelung lebenslanges Leid verursachen. Durch Bildung und Aufklärung bringt UNICEF Veränderungen in Gang: Immer mehr Dörfer sagen sich von dem grausamen Brauch los. Wer lesen und schreiben kann und seine Rechte kennt, lebt besser.

UNICEF-PROJEKTE SENEGAL

NEWS AUS SENEGAL

Weltmädchentag 2017: Elf Fakten über Mädchen
Weltmädchentag 2017: Elf Fakten über Mädchen

11. Oktober 2017 via UNICEF-Blog

Afrikas Jugend braucht Chancen
Afrikas Jugend braucht Chancen

05. Juli 2017 via UNICEF-Presse

Jährlich drei Millionen Mädchen in Gefahr
Jährlich drei Millionen Mädchen in Gefahr

22. Juli 2013 via UNICEF-Presse

MEHR INFOS ZUM THEMA MÄDCHEN

UNICEF hilft Mädchen

UNICEF macht sich gegen Benachteiligung von Mädchen und schädliche Traditionen stark und fördert die Mädchen durch Aufklärungs- und Bildungsangebote.

» Weiterlesen

Mädchenbeschneidung

Immer mehr Länder sagen sich von der grausamen Tradition der Genitalverstümmelung los. UNICEF unterstützt breit angelegte Programme für Mädchen, Frauen, Jungen und Männer.

» Weiterlesen