UNICEF HILFT KINDERN IN BANGLADESCH

Endlich kann Milon (9) aus Bangladesch zur Schule gehen und sich sicher fühlen. Das UNICEF-Zentrum für Straßenkinder ist für den Jungen mehr als nur ein Schlafplatz. Vor den Schlägen seines Vaters weggelaufen, musste er sich allein in Bangladeschs lärmender Hauptstadt Dhaka durchschlagen. Armut, Betteln und sein knurrender Magen bestimmten von nun an sein Leben. 

In einem armen Land wie Bangladesch müssen viele Kinder arbeiten, um zu überleben. UNICEF bietet ihnen Anlaufstellen und Unterstützung im harten Alltag. Bildung in einfachen Gemeindezentren ist der Schlüssel zu mehr Selbstbewusstsein und einem besseren Leben. UNICEF gibt Kindern und Familien in Bangladesch das, was sie dringend brauchen: Medizinische Hilfe, Schutz und die Chance, etwas aus ihrem Leben zu machen.

UNICEF-PROJEKTE BANGLADESCH

NEWS AUS BANGLADESCH

Immer mehr Rohingya-Kinder leiden an lebensgefährlicher Mangelernährung
Immer mehr Rohingya-Kinder leiden an lebensgefährlicher Mangelernährung

03. November 2017 via UNICEF-Presse

Ausgestoßen und verzweifelt
Ausgestoßen und verzweifelt

20. Oktober 2017 via UNICEF-Presse

7.000 Babys sterben jeden Tag kurz nach der Geburt
7.000 Babys sterben jeden Tag kurz nach der Geburt

19. Oktober 2017 via UNICEF-Presse