UNICEF in Nepal – jetzt spenden und helfen

UNICEF HILFT BEI ERDBEBEN, ÜBERSCHWEMMUNGEN UND ANDEREN NOTLAGEN 

Die Menschen in dem kleinen asiatischen Land Nepal haben in den letzten Jahren viele schwere Notsituationen durchgemacht. Nach den verheerenden Erdbeben 2015 leiden die Kinder und ihre Familien in diesem Jahr besonders heftig unter den Folgen des heftigen Monsuns. Starkes Hochwasser und Überschwemmungen ließen manche Regionen völlig verwüstet zurück. Menschen starben. Zehntausende Häuser wurden zerstört, die Bewohner blieben obdachlos. Tausende Kinder haben nicht genug zu essen.

UNICEF liefert Hilfsgüter in die vom Monsun betroffenen Regionen, vor allem Trinkwasser, Essen und Medikamente. Die Mädchen und Jungen, die schon vorher in großer Armut lebten, sind am stärksten gefährdet und von Mangelernährung bedroht. UNICEF hat diese Kinder besonders im Blick und versorgt sie mit überlebenswichtiger Zusatznahrung.

UNICEF arbeitet schon seit vielen Jahren in Nepal. Dank Ihrer Spenden stehen in unseren lokalen Warenlagern Hilfsgüter für Notfälle bereit, auf die wir jederzeit schnell zugreifen können. Um diese Hilfe aufrechterhalten zu können, brauchen die Kinder in Nepal weiterhin Ihre Unterstützung. Helfen Sie mit! 

acht Schulbücher
vier Fußbälle zum Spielen
4 Erste-Hilfe-Sets

DANK IHRER SPENDEN: VON DER NOTHILFE ZUM WIEDERAUFBAU

Gleich zwei schwere Erdbeben erschütterten Nepal im Jahr 2015. Fast 9.000 Menschen starben durch das Erdbeben, ein Drittel von ihnen waren Kinder. Allein 35.000 Klassenräume wurden zerstört, und Hunderttausende Menschen verloren auf einen Schlag ihr Zuhause. Nach der Katastrophe war UNICEF sofort vor Ort, um zu helfen. Seit dem Erdbeben konnten wir mit Spenden aus Deutschland und einem breiten Netzwerk an Partnern bereits zahlreiche Schulen wiederaufbauen. 

Unmittelbar nach den Erdbeben hat UNICEF die Kinder und ihre Familien vor allem mit Trinkwasser, Lebensmitteln, Zeltunterkünften, Hygiene-Sets sowie medizinischer und psychologischer Hilfe unterstützt. Mittlerweile ist die akute Nothilfe-Phase vorbei. Jetzt setzt UNICEF die Spenden vor allem für den langfristigen Wiederaufbau ein, zum Beispiel von Krankenhäusern und Schulen. Die Mädchen und Jungen in Nepal freuen sich, wieder lernen und mit ihren Freunden zusammensein zu können.

Bitte unterstützen Sie die UNICEF-Wiederaufbauhilfe in Nepal und spenden Sie dafür, dass alle Kinder wieder in die Schule gehen können und eine Zukunftsperspektive erhalten. Vielen Dank!

UNICEF-Bildungsinitiative in Nepal 

In Nepal können viele Kinder nicht zur Schule gehen - manche aus finanziellen Gründen, andere, weil sie zu weit entfernt von der nächsten Schule wohnen. Die UNICEF-Bildungsinitiative "Let Us Learn" ermöglicht es zum Beispiel Kindern in besonders abgelegenen Regionen Nepals, Lesekurse zu besuchen. Für Schulabbrecher bietet UNICEF außerdem einen speziellen Förderunterricht.

Erfahren Sie mehr darüber, was UNICEF in Nepal dafür tut, dass alle Kinder die gleichen Chancen auf eine gute Bildung erhalten.

Berichte aus Nepal

Blog-Serie: Die Kinder im Nach-Beben-Land

Sechs Monate nach den schweren Erdbeben ist UNICEF-Geschäftsführer Christian Schneider nach Nepal gereist und hat bewegende Geschichten von Nothilfe und Wiederaufbau mitgebracht.

Nepal: So haben Kinder das Erdbeben erlebt

Für viele Kinder ist mit den Erdbeben in ihrer Heimat eine Welt zusammengebrochen. Hier erzählen zwei Kinder aus der Stadt Bakhtapur, wie es ihnen nach dem Schock ergangen ist.

Sabita: Ein Fußballmärchen aus Nepal

Millionen Mädchen stehen beim Thema Bildung im Abseits. Sie müssen arbeiten, werden früh verheiratet. Aber Sabita aus Nepal bleibt dank der UNICEF-Initiative „Let us learn“ am Ball.


Projekte weltweit

In rund 150 Ländern setzt sich UNICEF mit Hilfsprojekten für Kinder ein – besonders für die ärmsten und am stärksten benachteiligten Kinder.

Werden Sie UNICEF-Pate

Als UNICEF-Pate machen Sie verlässliche Hilfe möglich. Mit Ihrer monatlichen Spende hat unsere gemeinsame Hilfe eine große Wirkung.