UNICEF HILFT VON DÜRRE BETROFFENEN KINDERN

Für sauberes Trinkwasser mussten Fatuma und ihre Tochter Chali aus dem von Dürre geplagten Äthiopien früher lange Wege in Kauf nehmen. Die neue UNICEF-Pumpe hat ihr hartes Leben entscheidend verbessert und hilft den Kindern, gesund zu bleiben. Endlich brauchen Fatumas Kinder keine drei Stunden mehr zum Wasserholen und haben mehr Zeit und Kraft für die Schule.

Dürre, Hunger, Krankheiten und Tod gehen oft Hand in Hand. Der Wassermangel zwingt Millionen Menschen am Horn von Afrika und anderen trockenen Regionen, lange Wege und unsichere Quellen in Kauf zu nehmen. Wo für eine gesunde Ernährung nicht genug angebaut werden kann, droht Mangelernährung. UNICEF baut einfache Brunnen, damit Kinder genug sauberes Trinkwasser haben und hilft durch Regierungsberatung und Aufklärungsarbeit, die Auswirkungen von Dürre zu mildern.

UNICEF-PROJEKTE DÜRRE

NEWS ZUM THEMA DÜRRE

Neuer UN-Bericht: Weltweiter Hunger nimmt zu
Neuer UN-Bericht: Weltweiter Hunger nimmt zu

11. September 2018 via UNICEF-Presse

Weltwasserwoche 2018: 10 Fakten über Wasser
Weltwasserwoche 2018: 10 Fakten über Wasser

24. August 2018 via UNICEF-Blog

Hunger in Afrika
Hunger in Afrika

3. Mai 2018 via UNICEF-Presse

INFOS ZUM THEMA MANGELERNÄHRUNG

Kampf gegen Mangelernährung

Vitaminreiche Erdnusspaste hilft gegen Mangelernährung. UNICEF hilft von Anfang an und informiert Mütter über gesunde Ernährung und was Kinder für eine gute Entwicklung brauchen.

» Weiterlesen

Erdnusspaste rettet Kinderleben

Was genau tut eine Erdnuss dafür, den Hunger in der Welt zu besiegen und Hoffnung zu schenken?

» Weiterlesen