UNICEF HILFT KINDERN IN KOLUMBIEN

Zur Schule gehen und lernen – für viele Kinder in Kolumbien war das lange Zeit nur ein Traum. Die Lehrer im armen Moravia bei Medellín kümmern sich ganz gezielt um Kinder, die in schwierigen Verhältnissen aufwachsen und geben ihnen ein Gefühl von Sicherheit und Zuversicht. UNICEF unterstützt sie durch Schulungen und stellt Unterrichtsmaterial zur Verfügung.

In Kolumbien prägt die brutale Gewalt des Bürgerkriegs das Leben vieler Familien und ihrer Kinder. Bandenkriege und Kriminalität sind in zahlreichen Regionen an der Tagesordnung. Mädchen und Jungen müssen Kämpfe, Entführungen und Vertreibung miterleben – oder sogar selbst als Soldat dienen. Mit Bildungs- und Betreuungsangeboten gibt UNICEF Kriegskindern neue Perspektiven – und die Hoffnung auf ein Leben in Frieden.

UNICEF-PROJEKTE KOLUMBIEN

NEWS AUS KOLUMBIEN

Kinder, nicht Soldaten!
Kinder, nicht Soldaten!

12. Februar 2015 via UNICEF-Presse

Keine Waffen in Kinderhände – Waffenexporte stoppen!
Keine Waffen in Kinderhände – Waffenexporte stoppen!

10. Februar 2014 via UNICEF-Presse

UNICEF zum Welttag gegen Kindersoldaten am 12.2.
UNICEF zum Welttag gegen Kindersoldaten am 12.2.

10. Februar 2012 via UNICEF-Presse

MEHR INFOS ZU BILDUNG UND KINDERSOLDATEN

Bildung für jedes Kind

Bildung ist die wichtigste Voraussetzung, um Armut zu entkommen. UNICEF stattet Schulen aus - so werden aus kargen Klassenräumen Orte, an denen das Lernen Spaß macht.

» Weiterlesen

Hilfe für Kindersoldaten

UNICEF hilft ehemaligen Kindersoldaten durch Bildungsangebote, medizinische Versorgung und psychosoziale Betreuung, sich ein neues Leben aufzubauen.

» Weiterlesen