UNICEF-Botschafter Dirk Nowitzki | Foto: UNICEF/2013/Langenstrassen

DIRK NOWITZKI: MIT UNICEF GEGEN MANGELERNÄHRUNG

UNICEF-Botschafter Dirk Nowitzki setzt sich gemeinsam mit uns und den UNICEF-Spendern gegen Mangelernährung bei Kindern ein.

„Ich bin der Meinung: Jedes Kind hat das Recht auf eine gute Kindheit. Jedes vierte Kind auf der Welt hat bis heute aber so wenig oder so schlechte Nahrung zu essen, dass es nicht wachsen und lernen kann. Viele sterben deswegen“, sagte der Weltsportler bei seiner Botschafter-Ernennung im vergangenen Jahr.

Dirk Nowitzki im Team zu haben ist eine wichtige Unterstützung. Als weltweit bekannte Persönlichkeit hat er eine große Reichweite, um auf die Lage der Kinder in der Welt aufmerksam zu machen.

Erdnusspaste für ein Kind für einen Monat
Erdnusspaste für 2 Kinder für einen Monat
Erdnusspaste für 3 Kinder für einen Monat

„Ich habe keinen Moment gezögert, UNICEF zu helfen“

Dirk Nowitzki hat klar gemacht, dass Kinder für ihn an erster Stelle stehen:

„So vielen Kindern fehlen Dinge, die für uns selbstverständlich sind: sauberes Wasser, eine Schule, in der man etwas lernt, ein funktionierendes Umfeld. Ich freue mich, dass ich den Status habe, um auf Probleme dieser Art hinzuweisen. Für mich ist es eine große Ehre, dass UNICEF mich überhaupt gefragt hat. Ich habe keinen Moment gezögert. Ich möchte helfen, die Welt für Kinder zu verbessern.“ Machen Sie mit? 

Dirk Nowitzki: Helfen Sie beim Kampf gegen Mangelernährung! 

UNICEF hilft Kindern bei akuter Auszehrung - und tut alles dafür, damit Kinder möglichst erst gar nicht in einen lebensbedrohlichen Zustand kommen. Helfen Sie mit!

  • Versorgung mit Erdnusspaste: Ein Päckchen Erdnusspaste hat 500 Kalorien. Sie setzt sich aus Erdnüssen, Öl, Milchpulver und Zucker zusammen und ist mit lebenswichtigen Vitaminen und Spurenelementen angereichert. UNICEF ist weltweit der Hauptlieferant der hoch wirksamen Zusatznahrung.
  • Aufklärung in den Dörfern: Von UNICEF geschulte freiwillige Helferinnen erklären den Müttern, warum ausschließliches Stillen in den ersten sechs Monaten die beste Nahrung für ihr Neugeborenes ist. Sie informieren darüber, wie Eltern selbst mit kargen Zutaten die Versorgung ihrer älteren Kinder verbessern können.
  • Ausstattung von Gesundheitsstationen: UNICEF stellt Untersuchungsgeräte wie Maßbänder und Waagen bereit, um Kleinkinder regelmäßig zu messen und zu wiegen. So lässt sich drohende Mangelernährung rechtzeitig erkennen.
  • Versorgung mit sauberem Trinkwasser: UNICEF sorgt dafür, dass auch Familien in abgelegenen Regionen sicheres Trinkwasser bekommen. UNICEF baut beispielsweise solarbetriebene Wasserpumpen und -aufbereitungsanlagen sowie Regenauffangbecken. 

MEHR ZUM THEMA

UNICEF Erdnuss: Enthält Spuren von Hoffnung

Erdnusspaste rettet Kinderleben

Was genau tut eine Erdnuss dafür, den Hunger in der Welt zu besiegen und Hoffnung zu schenken? Weiterlesen


Kenia: Kindern eine Zukunft geben

Kenia: Kindern eine Zukunft ermöglichen

In Kenia lebt fast die Hälfte der Bevölkerung unterhalb der Armutsgrenze. Besonders betroffen sind Kinder aus den städtischen Slums. UNICEF hilft den Kindern nachhaltig. Weiterlesen


Mutter Raya spielt mit ihrer acht Monate alten Tochter Nana © UNICEF/NYHQ2012-0178/Asselin

Niger: Kinder groß und stark machen

Dank Ihrer Hilfe kann UNICEF in Niger dort ansetzen, wo Hilfe am dringendsten benötigt wird - zum Beispiel mit der Erdnusspaste Mangelernährung bekämpfen. Weiterlesen



Weltweit helfen und UNICEF-Projekte unterstützen

WELTWEIT HELFEN

UNICEF hilft Kindern in rund 150 Ländern. Entdecken Sie, wo Kinder Ihre Hilfe brauchen. Lesen Sie mehr über die Projekte von UNICEF.

Weltweit helfen

UNICEF-Pate werden und dauerhaft spenden

WERDEN SIE UNICEF-PATE

Als UNICEF-Pate machen Sie verlässliche Hilfe möglich. Mit Ihrer monatlichen Spende hat unsere gemeinsame Hilfe eine große Wirkung.

UNICEF-Pate werden