Libanon syrische Flüchtlingskinder

UNICEF-GESCHÄFTSBERICHT 2014

Der syrische Junge mit dem verängstigten Blick auf dem Titel des UNICEF-Geschäftsberichts 2014 steht für all die Kinder, die aktuell auf der Flucht sind: 2014 war ein Jahr der furchtbaren Konflikte, Krisen und Katastrophen. Syrien, Nordirak, Südsudan, Ukraine – allein in den besonders krisengeschüttelten Gebieten der Erde waren über 15 Millionen Kinder von extremer Gewalt und Vertreibung betroffen. Das sind mehr Kinder als in Deutschland leben.

2014 war damit aber auch ein Jahr großer Hilfe für viele Kinder weltweit. Das war möglich, weil uns viele Menschen in Deutschland großzügig unterstützt haben: mit Spenden, als Käufer von Grußkarten, als Ehrenamtliche und Partner. Danke an alle, die dazu beigetragen haben!

UNICEF Deutschland im Jahr 2014

Mit Jahreseinnahmen von rund 91,3 Millionen Euro hat UNICEF Deutschland ein erfolgreiches Jahr 2014 abgeschlossen. Für die Nothilfeeinsätze wie die Bekämpfung von Ebola sowie für die Hilfe für Flüchtlinge im Irak und Syrien spendeten die Bundesbürger fast 15 Millionen Euro. Sehen Sie in der Video-Playlist die Erfolge und Herausforderungen der UNICEF-Arbeit im vergangenen Jahr.

GESCHÄFTSBERICHT ZUM DURCHKLICKEN

Mit dem Geschäftsbericht 2014 laden wir Sie ein nachzulesen, wie wir die UNICEF Deutschland anvertrauten Mittel für Kinder einsetzen. Er enthält auch ausführliche Informationen über unsere Strukturen und die Finanzen, die diese Arbeit erst ermöglichen.


Ihre Spende für UNICEF

UNICEF Deutschland geht mit Ihrer Spende sorgfältig und transparent um – damit möglichst viel Geld dem weltweiten Einsatz für Kinder zugutekommt.