Pressemitteilung
JUGENDLICHE AUS NÜRNBERG SIND DEUTSCHES J8-TEAM 2009
Köln
Freitag, 7. Februar 2014, 14:07 Uhr

SIEGER DES J8-WETTBEWERBS VON UNICEF UND MYVIDEO STEHEN FEST

Internationaler J8-Jugendgipfel parallel zum G8-Gipfel im Juli in Italien

Vier Jugendliche aus Nürnberg nehmen für Deutschland am diesjährigen J8-Gipfel parallel zum G8-Treffen der Staats- und Regierungschefs der größten Industrienationen in Italien teil. Die Sieger des diesjährigen J8-Wettbewerbs von UNICEF und MyVideo sind Johanna Elter, Michael Borsky, Kasimir Buhr und Hannes Reinwald (alle 17). Gemeinsam mit 52 anderen Jugendlichen aus 13 Nationen erhalten sie die einmalige Chance, ihre Ideen zu globalen Themen wie Klimawandel und HIV/AIDS gemeinsam zu erarbeiten und im Anschluss ihre Forderungen und Vorschläge direkt mit Angela Merkel, Barack Obama und den anderen Staats- und Regierungschefs zu diskutieren. UNICEF organisiert zum fünften Mal parallel zum G8-Gipfel (8. bis 10. Juli) der großen acht Industrienationen einen Jugendgipfel.

Eine Jury aus vier Erwachsenen und vier Jugendlichen hat das Nürnberger Team „Die Weltverbesserer“ ausgewählt, um Deutschland beim J8-Gipfel zu vertreten. In der Begründung der Jury heißt es: „Die ‚Weltverbesserer’ aus Nürnberg präsentieren sich als starkes Team mit einem gemeinsamen Ziel: Wie ihr Name schon sagt, wollen sie sich nicht mit den drängenden globalen Problemen abfinden, sondern selbst einen Teil zu ihrer Lösung beitragen.“

Dicht hinter dem Gewinner-Team aus Nürnberg platzierten sich in der Jury-Wertung das Team „Bis 2015“ aus Leverkusen und die „4Penguins“ aus Wismar. Am J8-Wettbewerb von UNICEF und MyVideo konnten sich Teams aus vier Jugendlichen im Alter von 14 bis 17 Jahren mit Erstwohnsitz in Deutschland beteiligen. Die Bewerber mussten sich mit mindestens einem der J8-Themen beschäftigen, ein kurzes Video drehen und eine schriftliche Bewerbung an UNICEF schicken. Die Jugendlichen setzten sich mit den gleichen Problemen wie die Staats- und Regierungschefs auseinander: Klimaschutz, Armut und Entwicklung, HIV/AIDS, die Auswirkungen der Finanzkrise, Wasserknappheit und die Nahrungsmittelkrise.

Zum J8-Gipfel vom 5. bis 12. Juli 2009 in Italien kommen je vier Jugendliche aus den G8-Staaten (Deutschland, Japan, USA, Kanada, Frankreich, Großbritannien, Italien, Russland), aus fünf Schwellenländern (Südafrika, Brasilien, Mexiko, China und Indien) sowie aus Ägypten. Insgesamt treffen sich also 56 Jugendliche aus 14 Nationen beim internationalen J8-Jugendgipfel.

Die vier deutschen J8-Teilnehmer bereiten sich vom 5. bis 7. Juni auf einem Vorbereitungsworkshop bei UNICEF in Köln vor. Dort werden sie, unterstützt von Jugendlichen, die in den vergangenen beiden Jahren am J8-Gipfel mitgewirkt haben, ihr Wissen vertiefen und lernen, dies in der Öffentlichkeit zu vertreten.

Porträts der Gewinner und weitere Informationen: www.younicef.de.

Ninja Charbonneau

PRESSEKONTAKT

Ninja Charbonneau
0221/93650-298 oder 0160/90989967
E-Mail: presse(at)unicef.de