News

ÜBERSCHWEMMUNGEN DURCH MONSUN IN ASIEN

Köln, 31. August 2017

UNICEF: GEFAHR FÜR KRANKHEITEN UND MANGELERNÄHRUNG WÄCHST

UNICEF ruft zu Spenden für die Kinder in den Überschwemmungsgebieten in Asien auf. Millionen armer Kinder in Indien, Nepal und Bangladesch sind nach den extremen Monsunregenfällen von Krankheiten durch verschmutztes Wasser und von Mangelernährung bedroht. In besonders von der Naturkatastrophe betroffenen Gebieten in Nepal leiden nach Angaben von UNICEF bereits über 23 Prozent der Kinder unter akuter Mangelernährung. Dies wird nach internationalen Maßstäben als „kritisch“ eingestuft. Weil viele arme Familien ihre Ernte verloren haben, muss damit gerechnet werden, dass sich ihre Ernährungssituation noch verschärft.

Monsun in Asien: UNICEF-Mitarbeiter im Überschwemmungsgebiet in Nepal

Nonstop im Einsatz: UNICEF-Mitarbeiter Bodh Narayan Shrestha ist im Überschwemmungsgebiet Rautahat, Nepal, unterwegs, um so viele Kinder wie möglich mit Hilfe zu erreichen.
© UNICEF Nepal

Extreme Monsunregenfälle haben seit Mitte August viele Dörfer und Städte in Asien unter Wasser gesetzt, Wohnhäuser und Schulen zerstört und Ernten vernichtet. Zahlreiche Ortschaften sind von der Außenwelt abgeschnitten. Hunderttausende Menschen leben in überfüllten Notunterkünften. 

UNICEF ist in allen von der Naturkatastrophe betroffenen Ländern vor Ort und unterstützt die Gemeinden und Familien. In Nepal hat UNICEF bereits Hilfsgüter im Wert von 320.000 Dollar in die Überschwemmungsgebiete gebracht. 600.000 Kinder sollen gegen Masern und Tetanus geimpft werden. Auch in Bangladesch wurden Tabletten zur Wasserreinigung, Hygieneartikel, Wasserkanister und Reinigungsmittel bereitgestellt und mobile Gesundheitsteams unterstützt. In enger Abstimmung mit den Behörden überwacht UNICEF die Lage der Kinder.

Nothilfe für die Opfer der Überschwemmungen in Asien

Unterstützen Sie mit Ihrer Spende die Arbeit der UNICEF-Helfer in Krisen- und Katastrophengebieten. Mit Ihrer Unterstützung helfen wir Kindern und Familien weltweit.

Rudi Tarneden

RUDI TARNEDEN

Abteilungsleiter Presse / Sprecher
0221-93650-235
E-Mail: presse(at)unicef.de


Monsun in Asien: Mädchen aus Nepal im heftigen Monsunregen

MONSUN IN ASIEN

In mehreren asiatischen Ländern sind Unwetter und Überschwemmungen durch den Monsun so heftig wie seit Jahren nicht mehr. Viele Kinder sind obdachlos und brauchen Hilfe.

Monsun in Asien