UNICEF PRESSE-ARCHIV

  • Pressemitteilung Köln, 29. April 2015

    In Nepal droht Trinkwasser-Notstand

    Nach dem schweren Erdbeben in Nepal droht jetzt ein Trinkwasser-Notstand für die betroffene Bevölkerung, warnt das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen UNICEF. Erkundungsteams von UNICEF haben mehrere schwer verwüstete Orte besucht.

    Mehr erfahren >


  • Pressemitteilung Köln, 26. April 2015

    UNICEF: Hunderttausende Kinder vom Erdbeben in Nepal betroffen

    Das schwere Erdbeben in Nepal trifft hunderttausende Kinder. Während das gesamte Ausmaß der Schäden und die tatsächliche Zahl der Opfer  noch lange nicht feststeht, hat UNICEF Nepal die Nothilfe gestartet. Als Teil des nationalen Katastrophenschutzes hilft UNICEF zusammen mit seinen Partnern und der Regierung Familien mit sauberem Trinkwasser, ...

    Mehr erfahren >


  • Pressemitteilung Köln, 23. April 2015

    Flüchtlinge im Mittelmeer: UNICEF zum EU-Sondergipfel

    "Die Flüchtlingstragödie im Mittelmeer ist ein Prüfstein für die Solidarität Europas. Der heutige EU-Gipfel muss endlich die Grundlagen zu einer glaubwürdigen und humanen Politik angesichts der schweren Krisen und Konflikte in unserer Nachbarschaft schaffen."

    Mehr erfahren >


  • Pressemitteilung New York/Köln, 21. April 2015

    Flüchtlingstragödien im Mittelmeer

    Eine UNICEF-Stellungnahme zu den vergangenen Tragödien im Mittelmeer, in deren Folge Hunderte Menschen, darunter auch Kinder, gestorben sind oder vermisst werden. 

    Mehr erfahren >


  • Statement Köln/ Nairobi, 20. April 2015

    Anschlag in Somalia: UNICEF-Mitarbeiter getötet

    In der somalischen Stadt Garowa wurden Berichten zufolge vier UNICEF-Mitarbeiter getötet. Vier weitere Mitarbeiter sind in einem kritischen Zustand. Sie wurden auf dem Weg von ihrer Unterkunft zum Büro Opfer eines Bombenanschlags. 

    Mehr erfahren >


  • Pressemitteilung Köln, Berlin

    Deutsche Jugendliche bereiten sich auf internationalen Jugendgipfel J7 vor

    Das deutsche Team für den internationalen Jugendgipfel J7 steht fest: UNICEF-Botschafter Alexander Gerst traf die sechs Mädchen und Jungen im Alter von 15 bis 18 Jahren bei der Vorbereitung in Köln. 

    Mehr erfahren >


  • Pressemitteilung Köln, 13. April 2015

    Nigeria: Kinder zur Zielscheibe gemacht

    Ein Jahr nach der Entführung von über 200 Schulmädchen durch Terroristen im Norden von Nigeria hat sich die Situation für Kinder in der Region weiter verschärft. Inzwischen sind 1,2 Millionen Menschen aus Angst vor Boko Haram und den Kämpfen mit Regierungstruppen und bewaffneten Bürgerwehren innerhalb Nigerias auf der Flucht sind.

    Mehr erfahren >


  • Pressemitteilung Köln, 07. April 2015

    Jemen: Immer mehr Kinder getötet und verletzt

    Seit Ausbruch der Kämpfe im Jemen wurden nach Angaben von UNICEF mindestens 74 Kinder getötet und 44 schwer verletzt. Dies sind vorsichtige Schätzungen – die tatsächliche Zahl der Opfer dürfte angesichts der intensiven Kämpfe der vergangenen Tage viel höher liegen.

    Mehr erfahren >