Report: Preserving Hope in Afghanistan

Laut des UNICEF-Berichts hat der anhaltende Konflikt in Afghanistan verheerende Auswirkungen auf das Leben von Kindern. Das UN-Kinderhilfswerk kritisiert, dass die Konfliktparteien ihrer Pflicht nicht nachkommen, Kinder zu schützen. 

In den Jahren zwischen 2009 und 2018 wurden in Afghanistan insgesamt etwa 6.500 Kinder getötet und rund 15.000 weitere verletzt. 2018 war das Land das tödlichste Kriegsgebiet der Welt. Kinder in Afghanistan leiden jedoch nicht nur unter der Gewalt, sondern auch unter den Folgen von Naturkatastrophen, Armut und Unterentwicklung.

Größe: 37 Seiten, 2,68 MB
Veröffentlichung: 12/2019

Download
Derzeit postalisch nicht lieferbar.
Report: Preserving hope in Afghanistan 2019 Vorschau