Silent Shame

Rund drei Jahre nach der Entführung von über 200 Mädchen in Nigeria missbraucht die Terror-Miliz Boko Haram weiterhin systematisch Kinder in der Tschadsee-Region für ihre Zwecke.

Laut einem neuen UNICEF-Report werden Mädchen und Jungen gezielt entführt und als Kämpfer, Helfer oder Sexsklavinnen benutzt. Allein in den ersten drei Monaten des Jahres wurden 27 Kinder als Sprengstoff-Attentäter in den Tod geschickt. 

Größe: 13 Seiten
Veröffentlichung: 04/2017
In englischer Sprache.

Download
Derzeit postalisch nicht lieferbar.
UNICEF-Report Silent Shame