Was ist die UN-Kinderrechtskonvention?

Kinderrechtsarbeit

Am 20. November 1989, vor genau 20 Jahren, verabschiedete die Generalversammlung der Vereinten Nationen die UN-Konvention über die Rechte des Kindes. Alle Kinder auf der Welt erhielten damit verbriefte Rechte - auf Überleben, Entwicklung, Schutz und Beteiligung. Die Konvention ist der Ausdruck eines fundamentalen Perspektivwechsels: Kinder sind eigenständige Persönlichkeiten, die respektiert und ernst genommen werden müssen. Das völkerrechtliche Übereinkommen enthält weltweit gültige Grundwerte für den Umgang mit Kindern, über alle sozialen, kulturellen, ethnischen oder religiösen Unterschiede hinweg. Alle Staaten mit Ausnahme der USA und Somalias haben es ratifiziert.

Detail
Artikelnummer: Fa011
Format: PDF

Größe: 13 Seiten, 135 KB
Veröffentlichung: 04/2012