UNICEF-JuniorBotschafter zu Besuch im Bundeskanzleramt

KINDERRECHTE INS GRUNDGESETZ!

UNICEF LÄSST NICHT LOCKER

Kinderrechte ins Grundgesetz! Dafür machten sich UNICEF-JuniorBotschafter bei Bundeskanzlerin Angela Merkel stark. Denn die Interessen der Kinder und Jugendlichen spielen in Deutschland noch immer eine Nebenrolle. Wären Kinderrechte im Grundgesetz verankert, müssten Politik und Behörden sich verbindlich daran orientieren, etwa beim Straßen- und Wohnungsbau. Kinderrechte wären einklagbar.

Der UN-Kinderrechtsausschuss drängt seit Jahren darauf, dass Deutschland diese Forderung umsetzt. UNICEF hat gemeinsam mit Partnern einen konkreten Formulierungsvorschlag vorgelegt. Jetzt geht es darum, die für eine Gesetzesänderung nötige Zweidrittel-Mehrheit in Bundestag und Bundesrat zu erreichen.
Kinderrechte im Grundgesetz – das würde klarstellen, dass Kinder besondere Rechte haben und wäre ein klares Signal für mehr Kinderfreundlichkeit in Deutschland. Über 100 Organisationen und mehr als 50.000 Privatpersonen aus ganz Deutschland unterstützen die Initiative schon.

Machen auch Sie mit!

Mehr unter www.kinderrechte-ins-grundgesetz.de 

UNICEF-Forderung: Kinderrechte ins Grundgesetz

UNICEF FORDERT

Kinderrechte ins Grundgesetz! Unterstützen sie die Kampagne und unterzeichnen Sie jetzt unseren Aufruf auf der Sonderseite:

Kinderrechte ins Grundgesetz

UNICEF-JuniorBotschafterinnen für Kinderrechte 2012

WORLDWEWANT

Kira Lena Zerwer, UNICEF-JuniorBotschafterin, schreibt über ihre Vorstellungen von einer gerechten Welt.

Weiterlesen