Kongo: Zwei Flüchtlingskinder

DEMOKRATISCHE REPUBLIK KONGO: ZUFLUCHT FÜR KRIEGSKINDER

UNICEF HILFT OPFERN DES KONFLIKTS

Im Osten der Demokratischen Republik Kongo herrscht Bürgerkrieg. Über eine Million Flüchtlingskinder haben wegen der immer wieder aufflammenden Konflikte ihr Zuhause verloren. Jungen werden von Milizen als Kindersoldaten gefangengenommen und als Kämpfer missbraucht, Mädchen vergewaltigt. Manche dieser Kinder sind noch keine zehn Jahre alt.

Die Lage der Kinder ist oft verzweifelt. Und doch können wir dem Krieg gemeinsam etwas entgegensetzen. So ist es UNICEF in vielen Regionen schon gelungen, Kindersoldaten zu befreien und zu ihren Familien zurückzubringen oder in Übergangszentren zu betreuen.

Kindersoldaten im Kongo: UNICEF-Zentrum für ehemalige Kindersoldaten

Wenn die Kinder im UNICEF-Zentrum für ehemalige Kindersoldaten sticken, können sie ihre schlimmen Erlebnisse für einen Moment vergessen.
© UNICEF/Olivier Asselin

Helfen Sie mit uns Kriegskindern im Kongo

sechs Schlafmatten für eine Flüchtlingsfamilie
Schuhe und Kleidung für einen ehemaligen Kindersoldaten
Medikamente, die vergewaltigte Mädchen vor HIV schützen

Kein sicherer Ort: Kongos Kinder brauchen an allen Fronten Hilfe

Die gezielte Gewalt gegen Kinder und Frauen ist Teil der Kriegsführung von bewaffneten Truppen im rohstoffreichen Osten Kongos. Sie dient dazu, die Gegner zu demoralisieren und die Bevölkerung zu erniedrigen – und hat für die Kinder furchtbare Folgen:

Kindersoldaten: Sie werden entführt, mit Alkohol und Drogen gefügig gemacht, gezwungen, gegen die eigenen Dörfer oder Familien zu kämpfen, Menschen zu töten. „Ich fühle mich schlecht, weil ich als Kind schon so viel Schlimmes mit angesehen habe.“, sagt Ex-Kindersoldat Freddy (Name geändert). In den Zentren lernen die Kinder: Sie sind nicht schuld. Und: Mit Unterstützung von UNICEF kann für sie ein neues Leben beginnen.

Vergewaltigte Mädchen: Bewaffnete Männer vergewaltigen gezielt Frauen und Mädchen, oft so brutal, dass sie schwerste innere Verletzungen erleiden und inkontinent werden. Manche Mädchen werden schwanger von ihren Folterern, müssen – selbst noch Kind – ein Baby versorgen. Die Opfer brauchen medizinische Hilfe und Operationen, monatelang. Aber auch ihre seelischen Wunden müssen heilen, häufig empfinden die Opfer die sexuelle Gewalt als Schande.

Kongo: Vergewaltigung und Missbrauch von Mädchen

„Ich möchte, dass meine Eltern wieder glücklich und stolz auf mich sein können“, sagt Sifa (Name geändert), die mit acht Jahren vergewaltigt wurde. Die Mitarbeiter der UNICEF-Partnerorganisation „Heal Africa“ stehen ihr nun bei.
© UNICEF/DRC/2010/Sarano

Flüchtlingskinder: Sie haben durch Flucht und Vertreibung ihr Zuhause verloren – manches Kind auch Mutter, Vater oder andere Familienmitglieder. Für viele Familien ist ein Flüchtlingslager zur Zuflucht geworden. Cholera und andere Durchfallerkrankungen treffen hier vor allem die Kinder. Sie hungern, viele sind chronisch mangelernährt. Sie brauchen dringend Hilfe – und ihre Familien brauchen die Hoffnung, an einem sicheren Ort neu anfangen zu können.

Was UNICEF mit Ihren Spenden leistet

UNICEF tritt den grausamen Folgen des Krieges an vielen Orten der Demokratischen Republik Kongo entgegen und lindert die Not der Familien. So hilft Ihre Spende:

  • Rückkehr für ehemalige Kindersoldaten: Mit Ihrer Hilfe will UNICEF weiteren 1.000 ehemaligen Kindersoldaten helfen, sich ein neues Leben aufzubauen. Sie kommen zunächst in Übergangszentren unter. Mitarbeiter lokaler Organisationen finden heraus, woher die Kinder kommen und ob sie zurück nach Hause können oder eine Pflegefamilie gebraucht wird. Die Helfer organisieren erste Treffen und begleiten die Rückkehr der Kinder. Ihre Spenden unterstützen Schulen, die ehemalige Kindersoldaten aufnehmen und ermöglichen es Jugendlichen, eine Lehre zu machen – etwa als Schneider oder Mechaniker.
  • Zuflucht und medizinische Hilfe für vergewaltigte Mädchen: UNICEF schult Ärzte und Krankenschwestern und versorgt die Mädchen mit Medikamenten, die sie vor einer HIV-Infektion schützen. UNICEF ermöglicht Vergewaltigungsopfern auch die nötigen Operationen, vermittelt psychologische Hilfe und eine Berufsausbildung. In entlegene Regionen schicken wir mobile Teams, damit die Opfer auch dort Hilfe erhalten.
  • Neustart für 3.000 Flüchtlingsfamilien: Flüchtlingsfamilien in der Provinz Ituri erhalten von UNICEF Gutscheine über 65 Euro, die sie auf den lokalen Märkten eintauschen können. Sie entscheiden selbst, was sie am dringendsten brauchen – Kochgeschirr, neue Schuhe oder eine Nähmaschine. Die Kinder erhalten Schulmaterial und werden in sicheren Spielzonen betreut. All das hilft beim Überleben – und beim Neustart, sobald die Familien in ihre Heimatdörfer zurückkehren können.

Unterstützen Sie unsere Arbeit als UNICEF-Pate und werden Sie Teil der Gemeinschaft

Unterstützen Sie unserer Arbeit mit einer einmaligen Spende

Teamtreffen

UNICEF ist das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen (UN). Wir glauben, dass alle Mädchen und Jungen eine Kindheit verdient haben. Dafür arbeiten wir jeden Tag – schnell, transparent und effizient. Wo immer wir für Kinder da sind, sind unsere Spender dabei: Sie helfen gezielt und ohne Umwege dort, wo es gebraucht wird. Machen Sie mit!

UNICEF ist das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen (UN). Wir glauben, dass alle Mädchen und Jungen eine Kindheit verdient haben. Dafür arbeiten wir jeden Tag – transparent und effizient. Wo immer wir für Kinder da sind, sind unsere Spender dabei: Als UNICEF-Pate helfen Sie dauerhaft und besonders zuverlässig und nachhaltig. Machen Sie mit!

Euro
Bitte geben Sie einen Mindestbetrag von 10 Euro ein. Eine Spendenbescheinigung erhalten Sie automatisch zu Beginn des Folgejahres.
Eine Spendenbescheinigung erhalten Sie ab einer Spendenhöhe von 25 Euro.
Kongo/Kriegskinder
Euro
Bitte geben Sie einen Mindestbetrag von 10 Euro ein. Eine Spendenbescheinigung erhalten Sie automatisch zu Beginn des Folgejahres.
Eine Spendenbescheinigung erhalten Sie ab einer Spendenhöhe von 25 Euro.
Kongo/Kriegskinder

IHRE DATEN

*Pflichtfeld
Kongo/Kriegskinder

WIE MÖCHTEN SIE BEZAHLEN ?

Sicher & bequem per Lastschrift

Sie werden zum sicheren Online-Formular der Bank für Sozialwirtschaft weitergeleitet.

Sie werden zu PayPal weitergeleitet.

Ich zahle per Bankeinzug

DE
Kongo/Kriegskinder
Ihre Daten werden sicher und verschlüsselt übertragen. Zur höchstmöglichen Sicherheit benutzt UNICEF ein SSL-Zertifikat mit erweiterter Prüfung (Extended Validation SSL). Ihre Daten werden niemals an Dritte zu werblichen Zwecken weitergegeben.

Zusammenfassung

Vielen Dank, dass Sie UNICEF mit einer Patenschaft unterstützen

Ihre Unterstützung im Überblick:

Monatlicher Beitrag
Zahlungsweise
Zahlungsart
Bankeinzug
Abbuchungsbetrag
*Pflichtfeld

MEHR ZUM THEMA

Kindersoldaten erzählen: David aus Südsudan

Kindersoldaten erzählen

Der Tag, an dem David (Namen geändert) ein Kindersoldat wurde, hatte begonnen wie jeder andere. Er verabschiedete sich von seinen Eltern und ging zur Schule. Aber er kam nicht mehr zurück. Weiterlesen


Maria von Welser im Kongo

Zu Recherchen für ihr neues Buch machte sich Maria von Welser auf den Weg in eines der ärmsten Länder der Welt. Weiterlesen


Kolumbien: Kriegskindern helfen

Kolumbien: Kriegskinder können wieder fröhlich sein

Viele Kinder in den Bürgerkriegsgebieten Kolumbiens sind verängstigt. Mit Ihrer Hilfe gibt UNICEF Kriegskindern neue Perspektiven. Weiterlesen