#Stop10Seconds:
Wir sagen danke!

Gemeinsam haben wir bereits viele Kinder vor dem Hungertod gerettet.

Ja, ich möchte weiter helfen

Alle 10 Sekunden stirbt ein Kind an Hunger – nach wie vor

Es ist unfassbar, unbegreiflich: Immer noch stirbt weltweit alle 10 Sekunden ein Kind unter 5 Jahren an den Folgen von Hunger. In den vergangenen Monaten zum Beispiel im Südsudan: Dort fliehen Kinder vor grausamen Bürgerkriegsmilizen. Sie haben kaum etwas zu essen, die Ernten sind zerstört. Sauberes Trinkwasser gibt es nicht, gefährliche Krankheiten breiten sich immer weiter aus.

Mit #Stop10Seconds haben wir eine klare Botschaft gesendet: Wir lassen die hungernden Kinder nicht im Stich. Wir wollen langfristig die Spirale aus Hunger und Tod beenden. Unser erstes Ziel haben wir erreicht: 10.000 Kinder im Südsudan vor dem Hungertod retten!

Gemeinsam mit Mats Hummels, Angelique Kerber, Udo Lindenberg, Julian Draxler und vielen anderen haben wir den Anfang gemacht. Doch die Hilfe muss weitergehen!

Gift kann wieder lachen

(© UNICEF/UN0232197/Njiokiktjien VII Photo)

(© UNICEF/UN0232181/Njiokiktjien VII Photo)

Gift aus dem Südsudan ist noch nicht einmal zwei Jahre alt. Und doch musste er schon um sein Leben kämpfen. Er war stark mangelernährt und erkrankte zudem an Malaria. Wochenlang war er zu schwach, um sich zu bewegen oder zu spielen.

In einer Gesundheitsstation erhielt Gift die lebensrettende, nährstoffreiche Spezialnahrung. Schon nach wenigen Tagen war er stark genug, um mit seiner Mutter wieder zurück nach Hause zu gehen – dort erhält er weiterhin Erdnusspaste.

Gift hat überlebt, dank unserer Hilfe.
Lasst uns noch mehr Kinderleben retten – gemeinsam!

„Der weltweite Hunger ist einfach nicht hinnehmbar – und er ist vermeidbar! Vielen Dank an alle, die dazu beigetragen haben, dass wir etwas ändern. Toller Einsatz!“

Mats Hummels

„#Stop10Seconds hat gezeigt, dass den Kindern mit Spezialnahrung schon viel geholfen werden kann. Das macht mir Hoffnung!“

Angelique Kerber

„Wow, gemeinsame Power, ein Team, ein Clan, echt hammer! Lass uns weiter am Start bleiben, damit irgendwann kein Kind mehr hungern muss. Euer Udo“

Udo Lindenberg

„Mir ist klargeworden, was alles hinter der UNICEF-Hilfe steckt. Beeindruckend, wie viel man gemeinsam bewegen kann – wenn genug Menschen mithelfen!“

Julian Draxler

Das war unser erstes Ziel: 10.000 Kinder im Südsudan retten

UNICEF ist im Südsudan Tag und Nacht im Einsatz. Wir versorgen die Kinder und ihre Familien. Unsere Hilfstransporte liefern die dringend benötigte Spezialnahrung wie Erdnusspaste und therapeutische Milch. Doch die Not ist weiterhin groß. Wenn wir nicht mehr Hilfe mobilisieren können, werden in den kommenden Monaten möglicherweise Tausende weitere Kinder sterben.

Einen großen Schritt haben wir gemacht – zusammen mit unseren prominenten Unterstützern und Deiner Hilfe. Lass uns weiter Kinderleben retten!

So kannst du mit deiner Spende unsere Arbeit unterstützen: