Nepal: Mädchen in der Schule | © UNICEF

"UNICEF MACHT SCHULE" - AUSSTELLUNG IN LEHRE

Die Ausstellung "UNICEF macht Schule" wird in der Zeit vom 5. Juni 2019 bis 3. Juli 2019 im Rathaus der Gemeinde Lehre präsentiert.

Die Eröffnung ist am 5. Juni 2019, 18:00 Uhr.

Jedes Kind hat ein Recht auf Bildung. Doch bis heute können Millionen Kinder weltweit nicht zur Schule gehen. Die Gründe hierfür sind vielfältig. Oft müssen die Kinder arbeiten und es fehlt ihnen die Zeit und auch die Kraft, dann noch zur Schule zu gehen. Häufig sind aber auch die Eltern zu arm, um ihre Kinder am Schulunterricht teilnehmen zu lassen. Ein anderer Grund ist, dass die Wege zu weit und zum Teil auch zu gefährlich sind. Für arbeitende Kinder schafft UNICEF Förderschulen, so dass auch sie einen Abschluss machen können, denn Bildung ist die einzige Möglichkeit für ein besseres Leben.

In den Ländern, in denen Krieg herrscht, oder nach Naturkatastrophen, sind die Schulen oft zerstört. UNICEF repariert die Schulgebäude und sorgt für Schulmaterial. Damit der Unterricht effektiver wird, bildet UNICEF Lehrer aus. Es werden spezielle Programme entwickelt, so dass durch den Schulunterricht auch wieder ein Stück Normalität in ihr Leben einkehrt. Gleichzeitig ist die Schule aber auch ein sicherer Ort, in dem sie einmal von ihren schrecklichen Erlebnissen, Abstand gewinnen. Es werden auch Sport- und Spielangebote bereit gestellt.

Die Ausstellung informiert über den Einsatz von UNICEF vor Ort, um einen Schulbesuch zu ermöglichen.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!