Neuer Inhalt

DIE LWL-SCHULEN LAUFEN FÜR UNICEF

Die Schülerinnen und Schüler der LWL-Schulen in Dortmund haben am Montag, den 8. Juli 2019 bereits zum 5. Mal insgesamt ihre Turnschuhe geschnürt und sind für UNICEF gelaufen. Mit dem Sponsorenlauf setzten sie sich gemeinsam dafür ein, dass Kinder und Jugendliche in Afrika wieder zur Schule gehen können.

Die Spenden der Läufe, erwartet werden ca. 4.000 Euro, kommen der Kampagne „Schulen für Afrika“ zugute, die der ehemalige südafrikanische Präsident Nelson Mandela gemeinsam mit UNICEF und der Peter-Krämer-Stiftung gestartet hat. Zum Start der Kampagne im Dezember 2004 sagte Nelson Mandela: „Keinem Kind in Afrika und anderswo auf der Welt darf das Recht auf Bildung vorenthalten werden. Ich weiß, dass wir dieses Ziel erreichen können.“

Frau Miketta, Leiterin der Schule am Marsbruch erzählt: „Unsere Schülerinnen und Schüler haben vielleicht nicht jeden Tag gleich viel Lust in die Schule zu gehen, aber sie verstehen sehr wohl, welche Möglichkeiten Bildung ihnen eröffnet. Alle Kinder weltweit sollten die Möglichkeit bekommen, etwas zu lernen. Es macht mich stolz, dass unsere Schule einen Beitrag dazu leisten kann.“

Besondere prominente Unterstützung erhielten die fleißigen Läufer und Läuferinnen in diesem Jahr durch Mitglieder des Achter-Teams vom Ruderstützpunkt in Dortmund! 

Vielen Dank an alle, die den Lauf unterstützt haben!