Schlüsselanhänger 2

60 SCHLÜSSELANHÄNGER FÜR 60 JAHRE UNICEF

Unter dem Motto „60 Schlüsselanhänger für 60 Jahre UNICEF“ rief das Dresdner Younicef-Team die Schüler der Klassenstufen 5 und 6 des Johann-Gottfried-Herder-Gymnasium in Pirna-Copitz dazu auf, sich für den Kampf gegen Kinderarbeit zu engagieren. Am 24. April 2013 von 15:00 - 18:00 Uhr hatten die Schüler die Möglichkeit Schlüssel- anhänger zu nähen und zu gestalten und während kleiner Pausen mehr über Kinderarbeit und Ausbeutung in Indien und somit über das Spendenprojekt „Stoppt Ausbeutung“ zu erfahren. UNICEF hat in Indien ein umfassendes Programm gegen ausbeuterische Kinderarbeit in der Baumwollindustrie gestartet und setzt sich dafür ein, dass jedes Kind, anstatt täglich bis zu 12 Stunden hart zu arbeiten, die Schule besuchen kann.

Am Ende wurden die besten und kreativsten Anhänger mit Kinogutscheinen prämiert. So zum Beispiel Laura, deren putziges „Schweinchen“ einen der beiden Preise gewonnen hat. 

Am 25. Mai haben fünf Schüler des Herder-Gymnasiums die Anhänger schließlich auf dem Markt der Kulturen auf dem Pirnaer Marktplatz verkauft. Für jeden der 44 Schlüsselanhänger konnte ein neuer Besitzer gefunden werden. 60 Schlüsselanhänger sind es somit zwar nicht ganz geworden, dennoch konnten die Herderaner am Ende eine stolze Summe von 238 Euro mit dem Verkauf erzielen.  Mit der Spende können nun 80 Kinder mit Schulmaterial ausgestattet werden. 

Wir sind stolz auf das tolle Ergebnis, das ohne Hilfe nicht möglich gewesen wäre. Tatkräftige Unter- stützung gab es von den Stoffläden „Tante Jutta“ in Pirna und „Zic Zac“ in Dresden, welche Stoffreste kostenfrei zur Verfügung stellten und vom Cinestar Filmpalast in Pirna, der sich mit zwei Freikarten für die Gewinner Alina und Laura beteiligte. So blieben Materialkosten aus und die Schüler können jetzt den kompletten Betrag an ihre Altersgenossen in Indien schicken. 

Das Younicef-Team bedankt sich bei all den Herderanern, die ihre Freizeit gespendet haben und so emsig und kreativ genäht haben, um mit uns dieses Projekt auf die Beine zu stellen. Zudem geht ein großer Dank an die fünf Schüler, die die kreativen Schlüsselanhänger beim Markt der Kulturen so erfolgreich verkauft haben. 

Wer Lust bekommen hat, sich mit uns gemeinsam für die Rechte von Kindern in und um Dresden und der Welt einzusetzen, der meldet sich bitte bei Laura per E-Mail an info@dresden.unicef.de.

Schlüsselanhänger

© Younicef-Team Dresden