Zwei Kinder spielen in einem Betreuungszentrum, © UNICEF/INDA2013-00067/Dhiraj Singh

SCHÜLER LESEN FÜR UNICEF: ERLÖS GEHT NACH MADAGASKAR

Am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien kam eine kleine Abordnung von 10 Schülerinnen und Schülern der Fridtjof-Nansen-Schule, Flensburg mit ihrem Lehrer zu uns in das UNICEF-Büro und übergaben die Spende in Höhe von 226,50 €.

Die Schüler/innen des 6. Jahrgangs hatten sich an der Aktion „Lesen für UNICEF“ beteiligt und freuten sich sehr, dass auch sie durch ihre Teilnahme das Bildungsprojekt in Madagaskar unterstützen können - die Freude darüber war nicht zu übersehen!

Wir sagen im Namen der Kinder, die von dieser Spende profitieren werden, herzlich DANKE!

vom 20. Dezember 2017 – Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Der 6. Jahrgang der Fridtjof-Nansen-Schule hat sich beteiligt, um Geld für benachteiligte Kinder aller Welt zu sammeln.

von Marvin Hems
erstellt am 20.Dez.2017 | 19:29 Uhr

Schüler helfen Kindern – das ist das Prinzip der Aktion „Lesen für Unicef“. Der 6. Jahrgang der Fridtjof-Nansen-Schule hat sich beteiligt, um Geld für benachteiligte Kinder aller Welt zu sammeln. In eigener Verantwortung haben die Schüler und Schülerinnen Sponsoren organisiert, die sich in eine verbindliche Sponsorenliste eintragen mussten. Wohltäter sind meist Eltern, Verwandte oder Nachbarn.

Die vier verschiedenen Klassen hatten im Vorwege interne Lesewettbewerbe veranstaltet, um die besten Vorleser herauszufiltern. Dabei wurden die gelesenen Seiten wurden von Mitschülern protokolliert. Jeder der Schüler hatte 30 Minuten Zeit, so viele Seiten wie möglich zu lesen. Die Lesegruppen verteilten sich an vier verschiedene Orte in der Schule, sodass alle Mitschüler in den Pausen die Möglichkeit hatten, in einer gemütlichen Runde Literatur serviert zu bekommen.

„Die Teilnahme bei dieser Aktion ist eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten“, freut sich Christoph Leibenath, der verantwortliche Lehrer an der FNS. „Die Lesekompetenz wird gefördert und die Schülerinnen und Schüler haben mehr Motivation, längere Texte zu lesen. Gleichzeitig wird für benachteiligte Kinder gesammelt.“

Am Ende konnten die Schüler einen Betrag von 226 Euro im Unicef-Büro übergeben. Dort wurden sie über das Projekt in Madagaskar informiert, für das ihre Spende verwendet wird. Tausende Schüler erhalten im ostafrikanischen Inselstaat im Rahmen der Aktion „Bildung für besonders benachteiligte Kinder“ Stipendien und Schulmaterial.

Zwei Kinder spielen in einem Betreuungszentrum, © UNICEF/INDA2013-00067/Dhiraj Singh

Ausgelassen spielen Hardik (l.) und Sheetal (r.) gemeinsam in einer Kindertagesstätte. Die frühkindliche Bildung und Betreuung ist für die Entwicklung von Mädchen und Jungen sehr wichtig.
© UNICEF/INDA2013-00067/Dhiraj Singh