Weihnachtskampagne (1)

UNICEF HAMBURG STARTET WEIHNACHTSKAMPAGNE 2017

Kindheit braucht Frieden: UNICEF Hamburg setzt gemeinsam mit Katharina Fegebank ein Zeichen für eine friedliche Kindheit

UNICEF Hamburg eröffnet am 27. November 2017 um 17:00 Uhr gemeinsam mit der Zweiten Bürgermeisterin der Freien und Hansestadt Hamburg, Katharina Fegebank, die diesjährige Weihnachtskampagne auf dem Weihnachtsmarkt vor dem Hamburger Rathaus.

Kindheit braucht Frieden! Unter diesem Motto eröffnet Katharina Fegebank offiziell den traditionellen UNICEF Grußkartenverkauf und formuliert ihren ganz persönlichen Wunsch für die Kinder im Krieg und auf der Flucht: „Zu Weihnachten feiern Christen überall in der Welt die Geburt eines Kindes in einem Stall in Bethlehem. Deshalb ist mit dem Weihnachtsfest der tiefe Glauben verbunden, dass mit jedem neugeborenen Kind neue Liebe und Zuversicht in die Welt einkehrt. Es bleibt die Aufgabe von uns allen, Kinder zu schützen, damit sie ihre Liebe und Zuversicht bewahren können. Dies ist umso wichtiger in einer Zeit, in der Kinder an vielen Orten der Welt schlimmster Not und Gewalt ausgesetzt sind. Den UNICEF-Appell ‚Kindheit braucht Frieden‘ unterstütze ich aus vollem Herzen. Es ist eine Ehre für mich, die diesjährige Weihnachtskampagne von UNICEF auf dem Hamburger Weihnachtsmarkt zu eröffnen. Und ich hoffe, dass die Hamburgerinnen und Hamburger wie in jedem Jahr einen wichtigen Beitrag leisten, um Kindern in Not zu helfen."
Die Leiterin von UNICEF Hamburg, Michaela Eugen-Albrecht, betont angesichts der großen Herausforderungen die Dringlichkeit der Botschaft: „Jede verkaufte Grußkarte und jede Spende bedeutet für die betroffenen Kinder ein Stück Hoffnung und ein Stück Frieden.“

Bundesweiter Appell „Kindheit braucht Frieden“: Weltweit wachsen derzeit über 250 Millionen Kinder in Konfliktgebieten auf. Noch viel mehr Kinder sind von Naturkatastrophen wie Dürren, Überschwemmungen oder Epidemien bedroht.

Unter dem Motto „Kindheit braucht Frieden“ ruft UNICEF Deutschland zu Schutz und Hilfe für Kinder aus Krisengebieten auf. Diese Kinder brauchen mehr als Trinkwasser, Nahrung und Medikamente. Humanitäre Hilfe und Entwicklungshilfe müssen ineinander greifen, damit die Mädchen und Jungen auch unter schlimmsten Bedingungen Kind sein können – damit sie geschützt und betreut werden und zur Schule gehen.

Ehrenamtliche in ganz Deutschland unterstützen die UNICEF-Kampagne mit Aktionen oder Informationsarbeit. Mit der Aktion „Spray for Peace“ setzen insbesondere junge Engagierte ein Zeichen in der Öffentlichkeit: Bei der Aktion werden mit abwaschbarem Kreidespray Symbole für Kindheit und Frieden auf Wände, Böden oder Laken gesprüht.

Alle Unicef-Stände auf Weihnachtsmärkten und in Einkaufszentren in und um Hamburg:

bis 25.11.
Alstertal-Einkaufszentrum Poppenbüttel
bis 23.12.
Unicef-Geschäftsstelle am Schaartor 1, Phoenix-Center Harburg, Elbe- Einkaufszentrum Osdorf, Herold-Center Norderstedt
27.11.-23.12.
Hamburger Weihnachtsmarkt am Rathaus
1.-22.12.
Alsterhaus
7.-9.12.
Wandsbek Quarree