Junge von den Philippinen beim Abfüllen von Wasser. © Louise Lane

INFORMATIONSVORTRAG ZUM THEMA »TESTAMENT UND VORSORGE«

Ein Testament zu schreiben ist einfacher, als viele Menschen denken. Es lohnt sich für jeden, darüber nachzudenken. Denn mit einem Testament lässt sich frei nach den eigenen Wünschen über den Nachlass bestimmen. Immer mehr Menschen entscheiden sich auch, neben Familie und Freunden einen guten Zweck in ihrem Testament zu bedenken. Diese Hilfe wird für UNICEF immer wichtiger, um Kindern in Not zur Seite stehen zu können.

Wir laden daher herzlich ein, sich unverbindlich zu informieren und einen kostenlosen Vortrag zum Thema Testament und Vorsorge zu besuchen – am Donnerstag, den 
26. September, um 17:30 Uhr im Willy-Brandt-Haus Lübeck, Raum 6, Königstraße 21,

23552 Lübeck.

Mit Kharim-Oliver Elmasry aus Kiel wird ein erfahrener Fachanwaltfür Erbrechtin Deutschland für Ihre Fragen zur Verfügung stehen. Claudia Berger, Mitarbeiterin des Deutschen Komitees für UNICEF, wird vorab von ihrer Projektreise nach Burkina Faso berichten, wo sie ein Programm gegen Kinderarbeit besucht hat. Die Veranstaltung dauert knapp drei Stunden. In der Pause wird es einen kleinen Imbiss angeboten. 

Auch Partner, Familie und Freunde sind herzlich willkommen. Wir freuen uns, am 26. September viele Bürgerinnen und Bürger aus Lübeck und dem Umland begrüßen zu dürfen.

Veranstaltungsort
Willy-Brandt-Haus Lübeck, Raum 6, Königstraße 21, 23552 Lübeck: 17:30 bis 20:30 Uhr

Anmeldung bis 18. September:
Daniela Ligori, Telefon 0221 / 93650 –372, E-Mail: daniela.ligori(at)unicef.de

Weitere Informationen und die Möglichkeit, kostenlos den UNICEF-Ratgeber zum Thema Testament anzufordern unter www.unicef.de/testament