Mats Hummels bei "wir laufen für UNICEF"

LESEAKTION FÜR UNICEF

Die Erich Kästner-Schule mit vier Klassenstufen, an der nach Bildungsplan der Grundschule und der Schule für Sprachbehinderte unterrichtet wird, startete das Projekt in den ersten Schulwochen nach den Sommerferien mit einem Info-Aushang zum Projekt – die Idee einer Lesewoche vom 22. bis 26. Oktober im Rahmen der Frederick-Lesetage unter dem Motto „Wir lernen unser Lesebuch kennen“ war geboren.


Hauptsächlich das Erlernen des Lesens als Kernkompetenz wird insbesondere den Dritt- und Viertklässlern der Schule mit gegenwärtig insgesamt mehr als 60 Schülerinnen und Schülern vermittelt. Innerhalb des Projektzeitraums lasen elf Schülerinnen und Schüler der Klasse 3 sowie 14 Kinder der 4. Klasse jeweils 45 Minuten im Schulunterricht und zusätzlich weitere 45 Minuten als Hausaufgaben Texte aus ihren Lesebüchern. Alles zusammen somit zehn Stunden von allen!

„Versilbert“ wurde die Leseleitung durch Spendenpaten, die sich die Kinder aus ihren Familien- und Freundeskreisen suchten. Die Drittklässler lasen 719 Seiten und die „Leseratten“ der 4. Klasse verschlangen sogar 2.148 Seiten. Insgesamt spendeten die Kinder der Erich Kästner-Schule so mit der Aktion 270 Euro an UNICEF.   


Im Unterricht vermittelten die Lehrkräfte den Kindern projektbegleitend das Ziel der Spendenaktion und dass nicht jedes Kind auf der Welt die hier gewohnten Chancen und Rechte genießt.