Spendenübergabe der HSG an Unicef © Hochschule Landshut

GEMEINSAM FÜR DEN GUTEN ZWECK

Um Gutes zu tun, müssen es nicht immer die ganz großen Gesten sein – auch kleine Beiträge können helfen. Zum Beispiel, wenn Studierende das Eintrittsgeld einer Party spenden. Die UNICEF-Gruppe der Hochschule Landshut organisiert solche Aktionen regelmäßig. Im aktuellen Wintersemester kamen so rund 1.200 Euro an Spenden zusammen. Die Studierenden übergaben das Geld am Mittwoch an Beate-Maria Blinzler, Leiterin der UNICEF-Arbeitsgruppe Landshut.

Die Studierenden organisierten im November die alljährliche Benefizparty in der Almlounge, deren komplettes Eintrittsgeld von 502 Euro in den Spendentopf floss. Den Betrag ergänzte der Verein Campus Landshut e. V. um 243,33 Euro. Das Geld hatten Kommilitonen beim Dinner Hopping gesammelt: Rund 80 Studierende hatten sich in kleinen Gruppen getroffen und sich gegenseitig bekocht. Und im Dezember schenkte die UNICEF-Hochschulgruppe gemeinsam mit der Studierendenvertretung Glühwein am Campus aus. Der eingenommene Betrag in Höhe von 454,34 Euro kommt komplett Projekten von UNICEF zugute. Weitere Veranstaltungen sind für das kommende Sommersemester geplant, das im April startet.

Spendenübergabe der HSG an Unicef © Hochschule Landshut

Beate-Maria Blinzler von der UNICEF-Gruppe Landshut nahm die Spende der Hochschulgruppe von den Studierenden Christina Walbrun, Jonas Bäuml, Sandra Wocheslander und Michaela Baur und Hochschulpräsident Prof. Dr. Karl Stoffel (v.l.) entgegen.
© Hochschule Landshut