Spendenübergabe der HSG an UNICEF © Hochschule Landshut

STUDIERENDE SPENDEN 1350 EURO AN UNICEF

Die Hochschulgruppe UNICEF hat in diesem Sommersemester bei drei Spendenaktionen insgesamt rund 1350 Euro für den guten Zweck gesammelt. Nun haben die Mitglieder und Hochschulpräsident Prof. Dr. Karl Stoffel den Betrag offiziell an Beate-Maria Blinzler, Leiterin der UNICEF-Arbeitsgruppe Landshut, überreicht.

350 Euro kommen vom Studierendenverein Campus, der die Eintrittseinnahmen der Benefizparty "Feiern in der Almlounge zu Gunsten von UNICEF" und den Erlös der Aktion Dinner-Hopping in Höhe von rund 130 Euro gespendet hat. Beim Dinner-Hopping haben sich Studierende in kleinen Gruppen gegenseitig bekocht.

1000 Euro kamen beim Sponsorenlauf der UNICEF-Gruppe im Rahmen des Hochschulsporttags zusammen. Dabei legten Studierende und Mitarbeiter der Hochschule – gestärkt durch eine Brezenspende der Bäckerei Mareis – 919 Runden zurück, für die sie Spenden der Unternehmen ebm-papst, Antalis, SKP-Technik, Sehlhoff und ODU erhielten. Dieser Betrag fließt direkt an das UNICEF-Projekt "Schulen für Afrika".

"Die Hochschulgruppe ist eine starke Stütze für das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen", sagte Blinzler. "Wir freuen uns sehr, dass auch für das kommende Wintersemester wieder mehrere Spendenaktionen geplant sind, um unsere Arbeit zu fördern."

Auf dem Bild zu sehen sind von links nach rechts: Felicia Demeuth, Jana Göllner und Jessica Kutscher von der UNICEF-Hochschulgruppe und dem Studierendenverein Campus Landshut, Beate-Maria Blinzler, Leiterin der UNICEF-Arbeitsgruppe Landshut, und Hochschulpräsident Prof. Dr. Karl Stoffel.

Spendenübergabe der HSG an UNICEF © Hochschule Landshut

© Hochschule Landshut