Pfandautomat

PFAND RETTET LEBEN


   Anfang November 2016 war die Unicef-Pfandbon-Aktion bei Rewe-John (Mülheim, Heidestraße 25) gestartet worden und hatte Ende Dezember bereits eine Summe von 203,43 € erreicht. Danach fielen die Spenden geringer aus, aber auch heute noch wirft so mancher Kunde seinen Pfandbon in die Spendenbox für den guten Zweck.

Herzlichen Dank dafür!


     Wie verläuft so eine Pfandbon-Aktion?

     Welche Aufgaben müssen die ehrenamtlichen Unicef-Mitarbeiter erfüllen?


Die durchsichtige Pfandbox, versehen mit dem informativen Unicef-Plakat " Ihr Pfand rettet Leben", ist recht gut sichtbar im Getränke-Shop / Leergutannahme installiert, und die ehrenamtliche Unicef-Mitarbeiterin (zufällig Kundin bei Rewe-John) überprüft in unregelmäßigen Abständen, wann die Pfandbox gefüllt ist. Nach der Leerung sortiert die Mitarbeiterin die Pfandbons, die dann einzeln von dem/der Kassierer/-in gescannt werden.

Den ausgehändigten Betrag überweist die Unicef-AG MH /OB auf das Kölner Konto von Unicef.

Mit ihrer Hilfe machen wir gern weiter!