PREMIERE "FÜR SAMA" IM MONOPOL KINO MÜNCHEN

Kinoplakat

Der in Cannes ausgezeichnete und für den OSCAR nominierte, preisgekrönte Film FÜR SAMA ist ein beeindruckender, persönlicher und zutiefst ergreifender Film und zugleich eine Liebeserklärung der jungen Mutter Waad al-Kateab an ihre Tochter Sama. Über einen Zeitraum von fünf Jahren erzählt sie von ihrem Leben im aufständischen Aleppo, wo sie sich verliebt, heiratet und ihr Kind zur Welt bringt, während um sie herum der verheerende Bürgerkrieg immer größere Zerstörung anrichtet. Ihre Kamera zeigt berührende Episoden von Verlust, Überleben und Lebensfreude inmitten des Leids. Waad muss sich entscheiden, ob sie fliehen und ihre Tochter in Sicherheit bringen oder bleiben und den Kampf für die Freiheit weiterführen soll, für den sie schon so viel geopfert hat.

Gerade der Blick aus dem Inneren des Geschehens heraus macht den Film zu einem besonderen Dokument über das Leid und den verzweifelten Kampf ums Überleben, er zeigt aber auch, wie die Menschen miteinander in der Not umgehen und sich gegenseitig helfen. Damit ist der Film auch ein Plädoyer für unbedingte Menschlichkeit, Solidarität und Toleranz.

Die UNICEF-Gruppe München lädt Sie am Premierenabend ein, gemeinsam nach der Vorführung über den Film und die Situation der Kinder in Krisengebieten zu diskutieren. 

UNICEF ist das Internationale Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen und kämpft weltweit für die Einhaltung der Kinderrechte, die die VN am 20.11.1989 in 54 Artikeln ausformuliert haben.

Wann? 05.03.20, 19:00 Uhr

Wo? Monopol Kino München 

Tickets: https://www.monopol-kino.de/de/programm-tickets