SZ-20190603-Brochenzell-LfU

EUGEN-BOLZ-SCHULE IN BROCHENZELL LÄUFT FÜR UNICEF

Schüler der Eugen-Bolz-Schule in Brochenzell laufen für Kinder in Not

BROCHENZELL (wie) - "Wir laufen für Unicef" hat der Aufruf von den Schülern der Eugen-Bolz-Grundschule in Brochenzell gelautet - wie auch die Überschrift ihrer Laufkarte am Freitagvormittag beim Spendenlauf. Die Sponsoren haben sie selbst gesucht für jede ihrer Runden auf Brochenzells Sportblatz. 791 Runden sind es geworden und 379 680 Meter. 113 eifrige Sportler sind in zwei Gruppen zum Spendenlauf angetreten, allen voran Schulleiter Lothar Derkorn. "In der ersten Runde laufe ich voran und alle anderen bleiben dahinter", war sein Kommando und der Startpfiff erklang. Beinahe hätte es funktioniert. Aber auf den letzten Metern in den ersten Zieleinlauf gab es kein Halten mehr und der Rektor wurde siegessicher überholt.

787 Runden sind die Kinder gelaufen und vier Runden die Eltern. Die Schulbank wurde am Freitag nicht mehr gedrückt. "Let`s Dance" hieß es für die Einser und Zweier, die beim großen Finale zu Mittag zum Tanz-Flashmob einluden. Balance war gefragt auf der Slackline und beim Seil- und Gummihüpfen. Konzentration beim Riesenmikado, das die Kinder von den Ministranten aus Kehlen bekommen haben. Schnelligkeit beim Tischtennisballpusten und -fangen mit dem Kescher, was der Renner war bei vielen Jungs und Mädels, die mit roten Köpfen und strahlenden Gesichtern den Tag sichtlich genossen. Der Schulleiter freute sich, dass "die Kinder, Eltern und das Kollegium so schön und erfolgreich zusammenarbeiten". Eine Hälfte der Spendengelder verbleibt beim Förderverein der Schule. Mit der anderen unterstützen die Schüler Unicef, damit viele andere Kinder eine Schulausbildung bekommen können.

(Aus der Schwäbischen Zeitung vom 01.06.2019)