Pakistan: Ein Junge hält eine Packung Plumpy'nut in den Händen.

SPENDENAKTION DER KLASSE 7A AN DER GEMEINSCHAFTSSCHAFTSSCHULE IN NALBACH

"Alle fünf Sekunden stirbt ein Kind an Hunger"

Nach der Idee „Wir schauen hin und handeln!“ kamen die Schüler zu dem Schluss, nur darüber reden, bringt auch nichts. Also wurden in mehreren Gruppen Ideen gesammelt, wie man durch Eigeninitiative Geld sammeln könnte und dieses dann an Hilfsorganisationen spenden kann. Gesagt – getan!

Zwei Gruppen entschieden sich dafür, Kuchen zu backen und diesen dann sowohl in der Nachbarschaft als auch in Dillingen auf dem Odilienplatz zu verkaufen.

Spendenscheck für UNICEF

Eine andere Gruppe verkaufte selbst gemachte Dinge, wie z.B. Marmelade, Lesezeichen etc. Vier Schülerinnen und Schüler starteten in unserer Schule eine kleine Sammelaktion für gebrauchte Kinderbücher, brachte diese dann am Tag der offenen Tür und auf einem Flohmarkt für eine freiwillige Spende unter die Leute. Und eine Gruppe machte sich vor der Weihnachtszeit auf den Weg, um Misteln von den Bäumen zu schneiden. Diese wurden zuerst liebevoll geschmückt und dann mit Bollerwagen im Dorf verkauft.

Jede Gruppe sollte sich auch selbstständig informieren, an welche Hilfsorganisation sie ihr jeweils gesammeltes Geld überweisen will.

Das Ergebnis ist großartig:

Insgesamt sammelten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 7a 1.030€ und spendeten diese sowohl an die Deutsche Welthungerhilfe, an SOS-Kinderdorf und an UNICEF.

Am Freitag, den 8. März, war eine Mitarbeiterin von UNICEF, Frau Sigrid Altmaier, bei uns in der Schule, um über die Arbeit von UNICEF zu berichten, Fragen zu beantworten und um den Scheck von 800€ entgegen zu nehmen, der auf Wunsch der Schülerinnen und Schüler speziell zur Anschaffung der Erdnusspaste verwendet werden soll.

Spendenscheck für UNICEF

( Fotos und Bericht: Susan Sänger, Klassenlehrerin)