UNICEF hilft benachteiligten Kindern in Brasilien

24-STUNDEN-LAUF FÜR KINDERRECHTE IN STUTTGART

Am 16. und 17. Juli 2017 fand der elfte 24-Stunden-Lauf in Stuttgart statt und UNICEF war mit dabei! Der Kinderlauf wird jährlich vom Förderverein Kinderfreundliches Stuttgart e.V. und dem Sportkreis Stuttgart e.V. organisiert. Unterstützt wurde der diesjährige Lauf von der Bernstein Köller Stiftung, der DEKRA, der Deutschen Bank, Andretta Fruchtimport, der BW-Bank, der Sparkasse Finanzgruppe, GAZI, dem THW und der Landeshauptstadt Stuttgart.

 

UNICEF war auch in diesem Jahr vertreten und hat über die Rechte der Kinder informiert. UNICEF will, dass Kinder in der Gesellschaft mehr zählen und dass sie ihre Rechte verwirklichen können. Grundlage dafür ist die UN-Kinderrechtskonvention, in der die Rechte für Kinder verankert sind. Jedem Kind steht das Recht auf Leben, persönliche Entwicklung, Bildung und Schutz vor Gewalt zu. Die Kinderrechte gelten hierbei für Jungen und Mädchen bis 18 Jahren, unabhängig von Religion, Herkunft und Hautfarbe.

 

Beim Stuttgarter Benefizlauf für den guten Zweck und die Rechte der Kinder wurden in Summe 25.151 Kilomenter in 24 Stunden erreicht. Insgesamt wurden über 130.000 Euro Spendengelder erlaufen. Alle Spendeneinnahmen kommen Stuttgartern Einrichtungen zugute deren Thema das Recht der Kinder auf Gesundheit ist.