Neuer Inhalt

SCHÜLER DER INTEGRIERTEN GESAMTSCHULE IN OSTHOFEN ERLAUFEN 1650 € FÜR UNICEF

Am Lauf haben alle 110 Kinder der fünften Klassenstufe teilgenommen.
Es war ein voller Erfolg für alle Beteiligten, alle hatten viel Spaß und selbst Kinder, die
normalerweise nicht viel Laufen, haben motiviert bei strömenden Regen ganz viele Runden geschafft.
Die eine Hälfte der Spendensumme geht zugunsten der Unterstufen-Abschlussfahrt und die andere Hälfte, 1650€, geht an die UNICEF-Flüchtlingsaktion "Letzte Chance für eine
Kindheit".
Die Kinder waren voller Eifer bei der Sache und legten sich trotz Dauerregen sich ins Zeug, viel mehr als es sich ihre Lehrer vorstellen konnten.

Möglich wurden diese Leistungen unter anderem auch dadurch, dass Eltern mit Essens- und Getränkespenden und mit tatkräftiger Unterstützung die Versorgung der Kinder übernommen haben wofür sich Schüler und Lehrer sehr bedanken.

Jedes neunte Kind weltweit wächst in einem Krisengebiet auf. 60 Millionen Menschen sind auf der Flucht. „Kinder machen rund die Hälfte der weltweiten Flüchtlinge aus – aber ihre Not und ihre besonderen Bedürfnisse werden viel zu oft übersehen“, sagt Dorothea Spille stellvertretende Leiterin der UNICEF-Arbeitsgruppe Worms, die zur Vorbereitung der Schüler einen Vortrag über die Arbeit von UNICEF in den Flüchtlingsgebieten gehalten hat. "Und seit dem Lauf im Sommer ist die Lage in vielen Regionen, durch die Kriege und Vertreibungen, noch schlimmer geworden. Deswegen freuen uns wir uns bei UNICEF um so mehr, wenn Kinder anderen Kindern in der Welt helfen können."
UNICEF will unter anderem erreichen, dass Kinder in Krisengebieten zur Schule gehen können und psychosoziale Unterstützung haben. So können zum Beispiel mit dem erlaufenen Geld 8 "Schulen in der Kiste" mit einer Grundausstattung für je 80 Schulkinder in Flüchtlingslagern bereitgestellt werden oder ganze 330 Schulranzen mit je einer Grundausstattung für einen Schüler zur Verfügung gestellt werden.
"Schule ist in einem Flüchtlingslager eine wichtige Institution. Die Kinder haben somit für eine gewisse Zeit die Chance, die Welt mit all ihren Widrigkeiten für einen Moment zu vergessen und Schulbildung hilft in friedlicheren Zeiten, ein besseres Leben aufbauen zu können" ergänzte Frau Spille.

So freut sich die Arbeitsgruppe Worms über jede Spende:

Bank für Sozialwirtschaft Köln

IBAN DE41370205003031722560

Kennwort: Letzte Chance auf eine Kindheit

Bei der Angabe Ihrer Adresse wird bei Spenden über €25 auch eine Spendenbescheinigung zugeschickt.

Neuer Inhalt