Neuer Inhalt

WELTKINDERTAG 2021

Unter dem Motto "Kinderechte jetzt" machte der Arbeitskreis Weltkindertag auch dieses Jahr wieder auf die Kinderrechte aufmerksam. Statt des traditionellen Kinderfestes gab es verschiedene Aktionen zum Weltkindertag.


Unter anderem eine Kinderrechte-Schnitzeljagd quer durch die Wormser Innenstadt, die an den passenden Orten auf die jeweiligen Kinderrechte aufmerksam machte.


Einen regelrechten Kinderrechte-Park gab es auf dem Lutherplatz, wo sonst das Kinderfest stattfindet, bei der auf Stelen auf die wichtigsten Kinderrechte aufmerksam gemacht wurde. Sehr zum Erstaunen aller blieb die Installation während der zwei Wochen von Vandalismus verschohnt. Kindrrechte sind nun mal wichtig!

Neuer Inhalt


Weitherhin gab es eine Schaufensteraktion zu den Kinderrechten, an der sich die UNICEF-Arbeitsgruppe Worms zusammen mit dem ev. Jugenddekanat Worms und der Müllwerkstatt beteiligte.

Das erste Fenster war an der Stadtbibliothek Worms - hier zeigte ein "Regen der Kinderrechte" die ganze Bandbreite der Kinderrechtskonvention.

Neuer Inhalt

Der krönende Abschluss war aber das Schaufenster, daß von Optik Stahr in der Stephansgasse für die Aktion zur Verfügung gestellt wurde.

Auf drei Plakaten wurde ein Idealbild der Kinderrechte zum Thema Recht auf Bildung (§28 und 29), Recht auf eine saubere Umwelt (§24) und Recht auf Freizeit, Spiel (§31) dargestellt. Passend dazu wurde in drei Dioramen die derzeitige Situation dargestellt.

Neuer Inhalt

Ideal und "Realität"

Neuer Inhalt

Recht auf Spiel und Freizeit - Realität: geschlossene Spielplätze in 2020 und immer noch eingeschränkte Sportmöglickeiten für Kinder und Jugendliche.

Neuer Inhalt

Recht auf Bildung (§28) und Recht auf bestmögliche Bildung (§29) - Realität 2020 und 2021: Home-Schooling mit überforderten Kinden, Eltern und Lehrern

Neuer Inhalt

Recht auf eine saubere Umwelt (§24) : Umweltschutz ist ein Kinderrecht!