Neuer Inhalt

RED HAND DAY

Weltweit werden immer noch rund 250.000 Mädchen und Jungen als Kindersoldaten eingesetzt. Als UNICEF glauben wir daran, dass jedes Kind ein Recht auf eine friedliche Kindheit hat und setzen uns gegen jedwede Rekrutierung von Kindern als Soldaten ein. Darum ist der Red Hand Day am 12. Februar 2018 ein wichtiger Anlass für uns, erneut auf das Schicksal von Kindersoldaten aufmerksam zu machen.


Am 12. Februar 2002 trat das Zusatzprotokoll zur UN-Kinderrechtskonvention zum Verbot des Einsatzes von Kindern als Soldaten in Kraft. Im Dezember 2004 hat auch die Bundesrepublik Deutschland dieses Zusatzprotokoll ratifiziert. Aus diesem Grund wollen wir am 12. Februar 2018 den Welttag gegen den Einsatz von Kindersoldaten zusammen mit Ihnen begehen. Der Red Hand Day bietet uns die Möglichkeit, auf nationaler und internationaler Ebene die Initiative gegen den Missbrauch von Kindern als Soldaten zu ergreifen.

Durch das Überreichen roter Handabdrücke wollen wir Politiker und Politikerinnen auffordern, sich intensiver gegen den Einsatz von Kindersoldaten zu stellen.

Gerne würden wir Euch am Montag zu unserem Stand von 11-16 Uhr am Bismarckplatz einladen, um gemeinsam ein offizielles politisches Signal zu setzen. Vielleicht können wir Euer Interesse wecken und Ihr möchtet dieses wichtige Anliegen mit Eurem Händeabdruck unterstützen.

Wir, die UNICEF-Hochschulgruppe Heidelberg freut sich über jeden von Euch und es gibt Handkekse solange der Vorrat reicht! 


Schützen Sie gemeinsam mit uns Kinder vor Gewalt und Ausbeutung.