WELTKINDERTAG 2014

Unter dem diesjährigen Motto „jedes Kind hat Rechte“ fand am Sonntag, dem 22. September, das 23. Kölner Weltkindertagsfest statt. Neben den über 80 Kinder – und Jugendinitiativen, die in der gesamten Altstadt zu zahlreichen Mitmachaktionen einluden, hatten auch wir als Unicef – Arbeitsgruppe Köln unseren Stand erneut gegenüber der WDR - Bühne aufgebaut. In Kooperation mit der Bundesgeschäftsstelle konnten wir an diesem Tag sowohl die Informationsvermittlung als auch Spiel und Spaß mit den Hauptakteuren, den Kindern auf dem Fest, in unserer Arbeit verwirklichen. Sehr beliebt waren wieder die Tattoos und unsere Torwand, die wir neben dem Zelt aufgestellt hatten und die sich einem großen Andrang erfreute. Hintergrund des Mottos „jedes Kind hat Rechte“ war das 25-jährige Jubiläum der UN- Kinderrechtskonvention, das die Organisation in diesem Jahr feierte. Da die Vorstellungen der Kinderrechtskonvention für uns als Unicef – Gruppe die Grundlage unserer Tätigkeiten bildet, hatten wir auch am Weltkindertag eine auf das Motto zugeschnittene Aktion. An unserem Glücksrad waren verschiedene Rechte für die Kinder bildlich dargestellt. Jedes Kind durfte einmal drehen und bekam die Aufgabe, anhand des Bildes das entsprechende Recht zu erkennen. Fürs Erraten gab es tolle Preise, beispielsweise Zeitgutscheine für gemeinsames Basteln oder eine Fahrradtour mit den Eltern beim Recht auf „elterliche Fürsorge“, einen Museumsgutschein mit Bezug zum Recht „Bildung“ oder eine Geolino bei „Spiel und Spaß“. Die Schlange am Glücksrad war von Anfang bis Ende sehr lang und wir über den Spaß und die Motivation der Kinder beim Raten erfreut. Nach anfänglichem Regen spielte auch das Wetter mit und ermöglichte uns allen einen erfolgreichen Weltkindertag in Köln. Es war ein spannender Tag, an dem wir viele Kinderaugen zum Strahlen gebracht haben und  auch auf das Thema aufmerksam machen konnten.