KINDERRECHTE-RALLYE

Wir erobern die Schule

Kinder haben das Recht auf Gesundheit und Spiel. Und Bewegung tut gut – auch in der Schule. Wie wäre es mit einer Rallye durch das gesamte Schulgebäude? Lassen Sie Ihre Schüler/innen am internationalen Tag der Kinderrechte das Büro der Schulleitung, die Turnhalle oder das Lehrerzimmer übernehmen: Mit der Kinderrechte-Rallye führen Sie die Kinderrechte spielerisch ein.

Rallye Lietzensee-Schule

© Lietzsensee-Schule

Darum geht's

  • Die Kinderrechte-Rallye ist eine von drei Aktionsideen zum Tag der Kinderrechte am 20. November, die Sie beliebig kürzen oder ergänzen können. 
  • Sie kann mit oder auch ohne Vorwissen durchgeführt werden. 
  • Zielgruppe sind Kinder von ca. 9 -12 Jahren
  • An sechs verschiedenen Stationen lernen die Schüler/innen verschiedene Kinderrechte kennen, indem sie Fragen beantworten, Aufgaben lösen und eine kleine Aktivität durchführen.

DIE STATIONEN IM ÜBERBLICK

  1. Alle Kinder auf der Welt haben die gleichen Rechte.
    Die Schüler/innen legen gemeinsam ein Puzzle zu den Kinderrechten und lösen Aufgaben zu den Kinderrechten allgemein.
  2. Recht auf Gesundheit 1
    Nach einer kurzen Sporteinheit beschäftigen sich die Kinder mit dem Thema Impfungen und den Dingen, die für ein gesundes Leben wichtig sind. 
  3. Recht auf Gesundheit 2
    Zu Beginn trägt ein/e Schüler/in einen Wasserkanister. Fragen zum Thema Wasser/ Toiletten müssen beantwortet werden. Abschließend steht ein Toilettencheck an.
  4. Recht auf Privatsphäre
    Nachdem sich die Schüler/innen mit Fragen zum Thema Privatsphäre beschäftigt haben, entwickeln sie ein kurzes Rollenspiel dazu bzw. gestalten Bilder oder ein Plakat. 
  5. Recht auf eine eigene Meinung und Information
    Hier halten die Schüler fest, was ihnen an ihrer Schule gefällt und was sie gerne ändern möchten.
  6. Recht auf Spiel und Freizeit
    Alle teilnehmenden Schüler/innen und Lehrer/innen kommen zusammen, tanzen, singen und/oder spielen gemeinsam und tragen die Ergebnisse aus Station 4+5 vor.

So wird's gemacht

  • Legen Sie fest, welche Orte als Stationen in Ihrer Schule in Frage kommen und wieviel Zeit/Aufwand Sie zur Vorbereitung benötigen/leisten können.
  • Planen Sie mind. 90 min. ein, besser ist ein ganzer Vor- oder Nachmittag.
  • Entscheiden Sie, wie viele/welche Stationen Sie vorbereiten wollen und teilen Sie die teilnehmenden Schüler/innen in Kleingruppen à 4-5 Personen ein.
  • Jedes Kind erhält zum Start ein Exemplar der Kinderrechtskonvention.
  • Jede Gruppe startet an einer anderen Station und geht dann vorwärts.
  • Jede Gruppe erhält Aufgabenblätter für die einzelnen Stationen, die Sie herunterladen und nach Ihren Wünschen anpassen können (Word-Datei unter Downloads).
  • Am Ende werten Sie die Aufgabenblätter für jede Gruppe aus, um die Siegergruppe festzustellen.
  • Zum Abschluss erhält jedes teilnehmende Kind einen Kinderrechtepass oder ein Poster

Materialien zum Download

Sie brauchen Hilfe?!

 

Die ehrenamtlichen UNICEF-Gruppen in Ihrer Nähe unterstützen Sie nach Möglichkeit gerne bei der Aktion, zum Beispiel mit einem Unterrichtsbesuch. Bei Rückfragen hilft Ihnen auch Marianne Müller-Antoine.

Marianne Müller-Antoine
Tel: 0221-93650-278
marianne.mueller-antoine@unicef.de