UNICEF-KIDS TAKEOVER: IST IHRE SCHULE KINDERFREUNDLICH?

Der internationale Tag der Kinderrechte – am 20. November – ist eine gute Gelegenheit, die Ergebnisse unserer Umfrage „My place, My rights – Jetzt rede ich“, in Ihrer Schule oder Kommune vorzustellen. UNICEF wird die Ergebnisse an diesem Tag veröffentlichen und für Sie auf unserer Webseite zur Verfügung stellen.

Organisieren Sie an Ihrer Schule mit den Mädchen und Jungen eine Diskussion über die Resultate der Umfrage: Fragen Sie Ihre Schülerinnen und Schüler: Was ist dir in deiner Schule, deinem Dorf, deiner Stadt wichtig – und was sollte verbessert werden?

plakat-machen-ist-krasser

© UNICEF / Stroetmann

Kinderfreundliche Schulen

UNICEF setzt sich weltweit für kinderfreundliche Schulen und Kommen ein – auch in Deutschland. In Hessen und Nordrhein-Westfalen haben unsere Partner Netzwerke aufgebaut. Auf den Webseiten finden Sie viele Beispiele zum Nachmachen: www.kinderrechteschulen-nrw.de, www.kinderrechteschulen.de und www.kinderfreundliche-kommunen.de.

Wie sieht eine kinderfreundliche Schule aus? Wie können Kinder und Jugendliche stärker beteiligt werden, so dass sie die Entwicklung ihrer Schule aktiv mitgestalten können? Welche Themen beschäftigen Ihre Schülerinnen und Schüler?

Darum geht es in der Umfrage:

Mit unserer bundesweiten Umfrage "My place, my rights – Jetzt rede ich!" können Sie Kinder und Jugendliche in Ihrer Stadt oder Gemeinde aktiv unterstützen und ihnen Gehör verschaffen. In der Umfrage werden junge Menschen gefragt, wie es ihnen in ihrem direkten Lebensumfeld geht: Was ist ihnen in ihrer Stadt oder ihrer Schule wichtig – und was sollte verbessert werden?

Die anonyme Umfrage dauert nur 10 Minuten, richtet sich an Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre und kann online und in Papierform ausgefüllt werden. Durch das Ausfüllen der Umfrage lernen Kinder und Jugendliche nicht nur, welche Rechte sie haben, sondern wenden ihr Recht auf Beteiligung auch direkt an.

YouthHangout 2019 Jugendliche demonstrieren

Nur wer seine Rechte kennt, kann sie auch einfordern. Mit der Umfrage unterstützen Sie UNICEF dabei, die Kinderrechte bekannt zu machen: Jedes Kind und jeder junge Mensch sollte seine Rechte kennen.
© UNICEF

Ermutigen Sie Ihre Schülerinnen und Schüler an der Umfrage teilzunehmen. Es geht unter anderem um das Recht auf Beteiligung, das Recht auf Spiel und Freizeit und um Schutz vor Gewalt in Schulen und Kommunen. Die Umfrage ist ein guter Anlass, um mit lokalen Entscheidungsträgern ins Gespräch zu kommen.

  • Die Umfrage endet am 30.09.2019
  • Wenn Sie eine Auswertung Ihrer Schulform in Ihrem PLZ-Gebiet von uns wünschen, teilen Sie mir das bitte bis zum 15.9.2019 unter Angabe Ihrer Email-Adresse und Schulform mit.
    marianne.mueller-antoine@unicef.de 
  • Von uns erhalten Sie dann Anfang November eine Antwort, vorausgesetzt wir haben aus Ihrem PLZ-Gebiet mindestens 20 Fragebögen erhalten.
  • Für Ihre schulinterne Auswertung müssen Sie die Fragebögen kopieren und auswerten. Bitte senden Sie uns aber die Originalfragebögen bis zum 30.9.2019 zurück, damit sie in die bundesweite Auswertung einfließen können
  • Die Zusammenfassung der bundesweiten Ergebnisse erscheint zum 20.11.2019 auf unserer Webseite.

VORBEREITUNG AUF DIE THEMEN: SCHUTZ VOR GEWALT, RECHT AUF BETEILIGUNG, RECHT AUF CHANCENGLEICHHEIT

Zur Vorbereitung können Sie unsere Lehrerhandreichungen nutzen. Sie enthalten Kopiervorlagen für Schüler-Arbeitsblätter zu den Themen: „Recht auf Beteiligung“, Recht auf Gleichbehandlung“ und „Schutz vor Gewalt“.