Somalisches Mädchen erhält Polio-Impfung

NEUES INVESTIEREN MIT WIRKUNG

HILFSGÜTER VORFINANZIEREN MIT DEM VII FONDS

Noch immer sterben Millionen Mädchen und Jungen an vermeidbaren Krankheiten. Eine der Hauptursachen hierfür ist, dass Impfkampagnen nicht rechtzeitig durchgeführt werden können. Immer wieder kommt es vor, dass finanzielle Mittel für den Kauf von Impfstoffen zugesagt sind, aber bei akuten Krankheitsausbrüchen nicht schnell genug bereitstehen. In solchen Fällen stellt der revolvierende Fonds der UNICEF Vaccine Independence Initiative (VII) die nötigen Gelder zur Verfügung.

Als Investor oder Investorin beteiligen Sie sich mit einem Darlehen von mindestens einer Million US-Dollar am VII Fonds. Damit werden vor allem Impfstoffe, aber auch weitere Hilfsgüter, wie therapeutische Nahrung oder Medikamente vorfinanziert. Die Investitionssumme wird durchschnittlich zweimal pro Jahr verwendet. Zum Ende des Investitionszeitraums entscheiden Sie, ob Sie erneut investieren oder eine Rückzahlung möchten.

Mit Ihrer Investition von einer Million US-Dollar kann jährlich beispielsweise eine der folgenden lebensrettenden Maßnahmen durchgeführt werden:

  • 3,6 Millionen Kinder erhalten eine Polio-Grundimmunisierung.
  • 1,5 Millionen Kinder werden gegen Masern und Röteln geimpft.
  • 44.450 Kinder werden vor Unterernährung bewahrt.


UNICEF UND DER VII

Als Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen ist UNICEF in über 190 Ländern im Einsatz. Unser Anspruch ist es, die Lebensbedingungen von benachteiligten Kindern langfristig zu verbessern. Jahr für Jahr erreicht UNICEF fast die Hälfte der Kinder weltweit mit lebensrettenden Impfungen. Der VII Fonds ist Teil des UNICEF-Financial Innovation Lab, das innovative Finanzierungsmechanismen und öffentlich-private Partnerschaften entwickelt, um privates Kapital für das soziale Wohl einzusetzen.

Florian Rehm

„Zusammen mit vielen weiteren Investoren unterstützt die Unternehmerfamilie Mast den UNICEF Vaccine Independence Initiative Fonds und trägt auf diese Weise gern dazu bei, hochwertige, kostengünstige, lebensrettende Impfstoffe und dringend benötigte Hilfsgüter rechtzeitig bereitzustellen – für jedes Kind.“

Florian Rehm, Sprecher der Unternehmerfamilie Mast

So arbeitet der VII Fonds

Ein Land muss eine Impfkampagne durchführen. Es verfügt über eine Finanzierungszusage, aber der Cashflow verzögert sich. Das Land stellt einen Antrag an den VII-Fonds. Dieser genehmigt die Vorfinanzierung: Die Impfdosen werden von UNICEF gekauft und in das Land geschickt.
 

Das Land zahlt den vorfinanzierten Betrag – ohne Zinsen – zurück. Die Mittel stehen wieder für die Vorfinanzierung neuer Anträge bereit.

Daten und Fakten zum VII

Gründungsjahr 1991

Rechtliche Struktur Der VII Fonds wird von der UNICEF Supply Division in Kopenhagen verwaltet und steht unter Aufsicht der UNICEF Division of Financial and Administrative Management (DFAM). 

Fondsgröße 150 Millionen US-Dollar (Stand 09/2021)

Mindestinvestment 1 Million US-Dollar – Investitionen sind ausschließlich in US-Dollar möglich.

Investitionszyklen Es besteht ein fünfjähriger Investitionszyklus – der laufende gilt von 2021 bis 2025. Es kann jederzeit eingezahlt werden. Die Rückzahlung erfolgt stets zum Ende des Zyklus in US-Dollar ohne Verzinsung.

Investmentbereich Der VII Fonds wird von zahlreichen Ländern – vor allem in Subsahara-Afrika, Südost- und Zentralasien sowie Osteuropa – genutzt, um notwendige Hilfsgüter vorzufinanzieren.

Verwaltungskosten Es entstehen keine Verwaltungskosten. UNICEF übernimmt die operativen Kosten für die Verwaltung des Fonds.

Risikoarmes Investment Seit der Gründung des Fonds vor 30 Jahren gab es keinen einzigen Zahlungsausfall. Sollte es in Zukunft dazu kommen, sind etwaige Verluste durch einen First Loss Pool in Höhe von 10 Millionen US-Dollar gedeckt.

Dr. Ulrike Hössle

Sie haben Fragen zum VII Fonds? Dann melden Sie sich gern bei uns.

Ich freue mich auf Ihren Anruf oder Ihre E-Mail.
Dr. Ulrike Hößle, Team Philanthropie
Telefon: 0221 93650-361 / E-Mail: ulrike.hoessle@unicef.de



Weitere Informationen zum Thema