Laeufer = Lebensretter 

JEDER SCHRITT RETTET LEBEN

Die Welt kämpft mit ganzer Kraft gegen die Corona-Pandemie. Dabei werden andere weltweite Probleme durch Covid-19 noch verstärkt - wie zum Beispiel Hunger. Deshalb brauchen wir dich: Werde UNICEF Läufer*in. So kannst du deine eigene Laufchallenge starten und zugleich gemeinsam mit anderen etwas Gutes tun: Mit jedem gesammelten Euro versorgen wir hungernde Kinder mit lebensrettender Spezialnahrung. 

SCHON ÜBER 2.000 LEBENSRETTENDE ERNÄHRUNGSPAKETE

Seit 2020 gehen die UNICEF Läufer*innen für mangelernährte Kinder weltweit an den Start. In dieser Zeit haben die Läuferinnen und Läufer bereits Spenden im Gegenwert von über 2.000 Erährungspaketen gesammelt. Zur Orientierung: 1 Ernährungspaket versorgt ein mangelernährtes Kind 6 Wochen lang! Das ist ein großartiges Ergebnis und wir freuen uns sehr darüber, dass es täglich mehr werden.



DIE AKTUELLEN AKTIONEN



AUF GANZER STRECKE GUTES TUN

Geschenke guter Zweck: Sinnvolle Geschenke bei UNICEF: Spendenaktion

Als UNICEF Läufer*in unterstützt du mit deinem Extrameter den Kampf gegen Hunger bei Kindern.

Lege deine Spendenaktion HIER an, bestimme dein Spendenziel und lauf los!

Informiere deine Freunde über deine geplante Laufleistung und rufe sie dazu auf, dich mit ihren Spenden zu unterstützen.

Gib auf der Strecke Vollgas, lasse deinen Bekanntenkreis an deiner Leistung teilhaben und hilf so mangelernährten Kindern.

UNSER HIGHLIGHT 2021: BMW BERLIN-MARATHON


  

FRAGEN UND ANTWORTEN

  • Wie mache ich bei der Laufchallenge mit?

    Easy! Überlege dir, wie viele Kilometer oder Stunden du für Kinder laufen möchtest. Starte deine Aktion mit Klick auf den Button "Meine Laufaktion starten" und lege dann Schritt für Schritt deine eigene Aktionsseite an:

    • Titel der Aktion eintragen
    • Spendenziel einsetzen
    • Aktionslink teilen und Spenden sammeln
    • dein Spendenziel erreichen und dich freuen!
  • Muss ich mir ein spezifisches Laufziel setzen?

    Nein. Ob die Runde um den See, Halbmarathon oder Marathon: Überlege dir, welche Distanz für dich eine ganz persönliche Challenge darstellen würde. Auch, ob du einen Tag, eine Woche oder einen ganzen Monat lang für Kinder läufst, ist selbstverständlich dir überlassen.

  • Wie hoch sollte das Spendenziel sein?

    Das hängt ganz von deiner sportlichen Motivation und deinen Freund*innen ab. Setze dir ein möglichst realistisches Spendenziel, das du gemeinsam mit deinen Freundinnen und Freunden, Bekannten und Kolleg*innen erreichen kannst.

    An diesen Beispielen kannst du dich orientieren: 

    • Für 1 Euro kann ein akut mangelernährtes Kind einen Tag mit drei Portionen vitamin- und nährstoffreicher Erdnusspaste versorgt werden.
    • Für 30 Euro kann ein Kind also einen Monat lang versorgt werden, für 60 Euro zwei Kinder usw.
    • Mit 42 Euro kannst du helfen, ein Kind sechs Wochen lang zu versorgen. In dieser Zeit kommen die meisten Kinder wieder zu Kräften.

    Beispielsweise kannst du deine Familie und Freunde bitten, dich für jeden Kilometer mit zwei, fünf oder zehn Euro zu motivieren. Oder du bittest alle deine Freunde und Bekannte, deine Gesamtleistung mit 42 Euro zu unterstützen, und so ein lebensrettendes Ernährungspaket zu finanzieren.

  • Wir möchten als Gruppe gemeinsam laufen. Ist das auch möglich?

    Teamgeist muss man unterstützen und somit ist das natürlich möglich! Es steht euch als Mitglied einer Laufgruppe o.ä. offen, pro Person eine persönliche Laufchallenge mit eigenem Spendenziel zu starten oder als Team eine gemeinsame Laufchallenge aufzusetzen.

  • Muss ich mich registrieren, um eine Laufchallenge zu starten?

    Nein, du musst dich nicht registrieren, sondern nur eine eigene Aktionsseite erstellen. Nachdem du deine Spendenaktion online angelegt hast, kannst du sie über den Aktionslink, den wir dir schicken, sofort mit deinen Freund*innen teilen und auch nachträglich bearbeiten.


  • Kann ich meine Aktionsseite nochmal bearbeiten?

    Ja. Sobald du deine Seite einfach und schnell angelegt hast, erhältst du von uns per E-Mail einen individualisierten Link zu deiner Laufchallenge. Mit dem Link  zu deiner persönlichen  Aktionsseite kannst du die Inhalte zu jedem Zeitpunkt anpassen.

  • Was muss ich beachten, wenn ich eine Aktion erstelle?

    Mit einem persönlichen Foto und einer guten Beschreibung holst du deine Freunde mit ins Boot. Gib deinem Spendenaufruf einen treffenden Titel und wähle ein realistisches Spendenziel, damit ihr auch eine echte Chance habt, es gemeinsam zu erreichen.

    Teile den Aktionslink am besten so früh wie möglich vor dem Start deiner Challenge, damit alle Bescheid wissen und dich unterstützen können.

SO WIRD DEINE LAUFCHALLENGE ZUM ERFOLG

  • Wie mache ich meine Laufchallenge erfolgreich?

    Das ist superleicht: Einfach fleißig auf allen Kanälen teilen! Je mehr Menschen von deiner persönlichen Aktion erfahren, desto besser. Gehe mit gutem Beispiel voran und mache selbst die erste Spende – das zeigt, dass du voll hinter deinem Projekt stehst und spornt an.

    Im Downloadbereich bieten wir dir zudem viele Inhalte an, die es dir einfach machen sollen, deine Aktion zu teilen und zu verbreiten. Schau doch mal vorbei, du findest ihn direkt über den FAQ.

    Poste deine Trainingserfolge und rufe damit über Facebook, Instagram, Twitter, YouTube, LinkedIn und andere Netzwerke zu Spenden für deine Challenge auf. Familie und Freund*innen unterstützen dich sicher gern, dann folgen meist auch entferntere Bekannte.

  • Wie bekomme ich viele Unterstützer*innen?

    Einfach fleißig mit allen Menschen teilen, die du kennst. Wichtig ist dabei, dass du den Menschen erklärst, warum es dir ein persönliches Anliegen ist, Kindern in Not zu helfen. Ein aussagekräftiges Foto direkt auf deiner Aktionsseite sowie die Social Media Bilder im Downloadbereich (direkt über den FAQ) unterstützen deine Aktion zusätzlich.

    Deine Laufchallenge ist für alle Besucher*innen der UNICEF-Seite sichtbar. Vielleicht klinken sich so auch Menschen ein, die dich nicht persönlich kennen, deine Aktion aber toll finden.

  • Ist es schwer, die Spenden zusammenzubekommen?

    Deine Freundinnen, Freunde und deine Familie unterstützen dich sicher gern bei deiner Laufchallenge und helfen dir, dein Spendenziel schnell zu erreichen. Gemeinsam helfen macht Spaß – je mehr von deiner Spendenaktion für Kinder in Not erfahren und mitmachen, desto besser.

    Starte frühzeitig und nimm dir etwas Zeit für einen guten Infotext – so reißt du andere Menschen mit und begeisterst sie für deine Aktion.

  • Wer kann eine eigene Spendenaktion bzw. Laufchallenge für UNICEF starten?

    Jeder, der Kindern in Not schnell und unkompliziert helfen will. Teile deine Aktion mit deinen Freund*innen und Bekannten, mit den Kolleg*innen, im Verein und einfach allen Menschen, die du kennst.

  • Wie kann ich meinen Freund*innen erklären, was UNICEF genau macht?

    UNICEF ist das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen und sorgt seit über 70 Jahren dafür, dass Mädchen und Jungen überall auf der Welt gesund aufwachsen, zur Schule gehen können und vor Gewalt und Ausbeutung geschützt sind. Von der schnellen Nothilfe bei Kriegen und Naturkatastrophen bis zum langfristigen Wiederaufbau hilft unsere Organisation, die Lebenssituation von Kindern in Not nachhaltig zu verbessern.

    Auch in Deutschland ist UNICEF eine wichtige Stimme gegen Kinderarmut, für Kinderrechte und faire Chancen. Unser Ziel: Kein Kind darf zurückgelassen werden.

    Die fünf Ziele von UNICEF:

    Jedes Kind soll

    • überleben und sich gut entwickeln können
    • lernen können
    • vor Gewalt und Ausbeutung geschützt sein
    • in einer sicheren, sauberen Umgebung leben
    • in seinem Leben gerechte Chancen haben.

DAS PASSIERT MIT DEINEM GELD

  • Wofür wird das Geld, das ich sammle, eingesetzt?

    Die Spenden deiner Aktion werden dafür eingesetzt, akut mangelernährten Kindern zu helfen zu überleben. Pro 42 Euro Spendensumme kann ein Kind durch ein lebensrettendes Ernährungspaket sechs Wochen lang mit drei Portionen Erdnusspaste täglich versorgt werden. Nach sechs Wochen sind die meisten Kinder wieder gesund.
    Deshalb ist es so wichtig, dass wir als Gemeinschaft der UNICEF-Läufer*innen so viele Ernährungspakete wie möglich erlaufen. Denn gemeinsam können wir viele Kinder vor dem Verhungern retten.

WAS IST MANGELERNÄHRUNG UND WARUM IST DEINE UNTERSTÜTZUNG WICHTIG?

  • Wann gilt ein Kind als mangelernährt?

    Als akut mangelernährt gelten Kinder, deren Körpergewicht unter 80 Prozent des für ihr Alter angemessenen Gewichts liegt. Beträgt das Gewicht weniger als 70 Prozent, spricht man von schwerer akuter Mangelernährung.

  • Was sind die Ursachen von Hunger?

    Die Ursachen von Hunger sind sehr komplex, das heißt, es kommen oft mehrere Faktoren zusammen. Dürren, Überschwemmungen oder Naturkatastrophen wie Erdbeben und Taifune führen zu Missernten und zum massenhaften Sterben von Vieh. Damit werden die Einkommens- und Ernährungsgrundlagen vieler Menschen zerstört. Auch die Folgen der Corona-Pandemie verstärken in vielen Ländern den Hunger.

  • Was ist Erdnusspaste als Zusatznahrung?

    Erdnusspaste ist eine Form der therapeutischen Zusatznahrung. Sie ist so zusammengesetzt, dass schwer mangelernährte Kinder sie auch im extrem ausgezehrten Zustand essen, schlucken und verdauen können. Sie enthält zudem lebenswichtige Vitamine und Mineralien, damit die Kinder wieder zu Kräften kommen.

    Die mangelernährten Mädchen und Jungen erhalten die therapeutische Nahrung in der Regel einige Wochen lang, bis sich ihr Gewicht stabilisiert hat. Während dieser Zeit werden sie weiterhin regelmäßig medizinisch untersucht.

  • Bringt diese Hilfe überhaupt etwas?

    Ja, die Hilfe bringt viel! Es ist frustrierend, dass es im 21. Jahrhundert immer noch nicht gelungen ist, den weltweiten Hunger zu beenden. Gemeinsam müssen wir alles tun um zu verhindern, dass sich eine Katastrophe wie 2011 am Horn von Afrika wiederholt.

    UNICEF tut dafür schon sehr viel: Im Jahr 2020 wurden allein im Südsudan 198.000 lebensbedrohlich mangelernährte Kinder und 230.000 Kinder im Jemen mit Erdnusspaste versorgt.

Kontakt

Wir freuen uns, dass du mit deiner eigenen Aktion Kindern in Not helfen möchtest. 

Wenn du noch Fragen zur Arbeit unserer Organisation hast, kannst du dich gern an uns wenden:

Wiebke Eckau, Mail: info@unicef.de


Wiebke Eckau, UNICEF Deutschland

© UNICEF/Stefano Chiolo