Pressemitteilung
BERLINER PHILHARMONIKER FÜR UNICEF
Köln
Mittwoch, 12. Februar 2014, 10:19 Uhr

ERLÖS AUS BENEFIZ-KONZERT - 130.000 EURO FÜR NOTHILFE IN HAITI

UNICEF-Botschafterin Sabine Christiansen besucht das Tanzprojekt des Orchesters

Die Berliner Philharmoniker haben 130.000 Euro für die UNICEF-Nothilfe in Haiti gespendet. Pamela Rosenberg und Sabine Christiansen gaben das Ergebnis des Benefizkonzertes im Februar am gestrigen Samstag im Rahmen der Premiere des neuen Tanzprojekts in der Arena Berlin bekannt.

UNICEF-Botschafterin Sabine Christiansen berichtete, wofür die Spenden verwendet werden. Die Berliner Philharmoniker sind internationaler UNICEF-Botschafter - als erste Institution in diesem Ehrenamt. Nach dem Erdbeben in Haiti entschieden sich die Musiker spontan zu helfen. „Die Unterstützung war wichtig, um die Kinder schnell mit dem Nötigsten zu versorgen und ihr Überleben zu sichern“, sagte Sabine Christiansen. Epidemien und Hunger konnten bislang verhindert werden. Mit provisorischem Unterricht in den Lagern und Notunterkünften hilft UNICEF, die Kinder nach der Katastrophe umfassend zu versorgen und die Grundlage für den Wiederaufbau zu schaffen. „Wir freuen uns darauf, diese erfolgreiche Zusammenarbeit für Kinder in Not fortzusetzen“, erklärte Sir Simon Rattle, künstlerischer Leiter der Berliner Philharmoniker.

Die UNICEF-Hilfe in Haiti

Hunderttausende Menschen in den betroffenen Gebieten leben noch immer in Notlagern, schätzungsweise 40 Prozent sind Kinder und Jugendliche. Allein über 4.000 Schulen wurden zerstört. UNICEF koordiniert in Haiti die internationale Hilfe in den Bereichen Wasserversorgung, Kinderernährung, Bildung und Kinderschutz. Zu den größten Herausforderungen gehört es, die Kinder schnell wieder in die Schule bringen, Mangelernährung zu vermeiden und besonders verletzliche Kinder – beispielsweise Waisen - vor Ausbeutung und Gewalt schützen.

  • Trinkwasser und HygieneUNICEF hilft, jeden Tag über eine Million Menschen durch Tankwagen, Plastiktanks und Verteilstationen mit sauberem Trinkwasser zu versorgen. Mehr als 11.000 Latrinen wurden bereits in den Notlagern angelegt. Über 65.000 Hygienepakete mit Seife, Eimern und Wasserkanistern wurden zur Versorgung von 327.000 Menschen verteilt.
  • Medizinische Hilfe und ErnährungGemeinsam mit dem Gesundheitsministerium hat UNICEF eine Impfkampagne für insgesamt 900.000 Menschen durchgeführt. Kinder zwischen neun Monaten und sieben Jahren wurden gegen Diphtherie, Tetanus, Keuchhusten, Masern und Röteln geimpft und mit Vitamin A zur Stärkung der Abwehrkräfte versorgt. Die Versorgung und Behandlung von akut mangelernährten Kindern unterstützt UNICEF in 154 therapeutischen Ernährungszentren.
  • Psychosoziale Betreuung und BildungUNICEF hilft, unbegleitete Kinder und Waisen zu versorgen und zu betreuen. UNICEF hat zusammen mit seinen Partnern 78 Kinderzonen in Lagern und Stadtteilen eingerichtet. Hier finden Kinder, die ganz auf sich gestellt sind, Schutz und Hilfe.

Insgesamt 55.000 Kinder werden so erreicht. Um Kinderhandel und illegale Adoptionenzu verhindern, werden Mitarbeiter von Behörden und Polizei geschult. Die Mädchen und Jungen werden registriert. UNICEF unterstützt auch die Suche nach überlebenden Angehörigen.

Für das Programm „Geh zur Schule“ haben UNICEF und seine Partner bisher 3.000 Großzelte und Klasseneinrichtungen für Notschulen verteilt. Über eine Million Schulkinder haben bereits Schulmaterialien wie Hefte und Stifte erhalten. Schon vor der Katastrophe ging über die Hälfte der Kinder in Haiti nicht zur Schule. Die Zeltschulen sind deshalb ein wichtiges Symbol für den Neubeginn. Die Lehrer nehmen an Kursen zum Umgang mit traumatisierten Kindern teil. UNICEF hat außerdem Spielzeug und weiteres Material für 160.000 Kindergartenkinder bereitgestellt.

Pressekontakt:

Andrea Floß, UNICEF, Telefon 0221 / 93650237 oder -315, E-Mail presse(at)unicef.deElisabeth Hilsdorf, Stiftung Berliner Philharmoniker, Telefon 030/ 25488290, E-Mail presse(at)berliner-philharmoniker.de

Ein Pressefoto steht zum Download bereit unter www.berliner-philharmoniker.de/footer-navigation/presse

Benutzername: pressePasswort: bph