Blick über die Schulter eines UNICEF-Mitarbeiters und einer VHT-Mitarbeiterin auf ein Handy.

UNICEF auf Social Media

Nah dran an den Geschichten von Kindern in der Welt, ihren Herausforderungen und Träumen. Aktiv dabei, wenn wir mit Aktionen und Kampagnen für Kinderrechte eintreten. Informiert über die humanitäre Hilfe von UNICEF in Krisenländern. Motiviert und engagiert durch die Erfolge für Kinder und ihre Rechte. Hier geht es zu unseren Social Media Kanälen.

UNICEF bei WhatsApp
Verbinde Dich mit UNICEF auf WhatsApp für Infos & Aktionen.

UNICEF bei WhatsApp

UNICEF bei YouTube
Unser Motto "Weltweit für jedes Kind" in Videos zum Anschauen.

UNICEF bei YouTube

UNICEF bei LinkedIn
Unser B2B-Kanal mit Infos zu Unternehmenspartnerschaften, Philanthropie, politischen Inhalten und Jobs

UNICEF bei LinkedIn

UNICEF bei Instagram
Spannende Geschichten, Kampagnen und Aktionen aus der UNICEF-Welt

UNICEF bei Instagram

UNICEF bei Facebook
Einblicke in unsere weltweite Arbeit, die Situation von Kindern und gute Nachrichten.

UNICEF bei Facebook

UNICEF bei TikTok
So hilft UNICEF auf der ganzen Welt und in Deutschland. In wild.

UNICEF bei TikTok

UNICEF bei X
News, politische Themen und Updates zu humanitären Notlagen

UNICEF bei X

UNICEF-Themen auf Instagram
Wir haben hier besonders aktuelle Themen für dich zusammengestellt.

Aktuelles

Pressemitteilung
Vernachlässigte Tragödie im Sudan: „Kindern droht Katastrophe epischen Ausmaßes“
Abseits der Weltöffentlichkeit steht das Leben Hunderttausender Kinder im Sudan auf dem Spiel, warnt UNICEF. Nach mehr als 14 Monaten Krieg ist der Sudan – und dort insbesondere die Region Darfur – eine Hölle für Kinder geworden.

Pressemitteilung
Halbzeitbilanz zur Umsetzung des Vorhabens „Kinderfreundliche Kommune“ in Flensburg vorgestellt
Die Stadt Flensburg präsentiert am Sonntag ihre Halbzeitbilanz zum Vorhaben „Kinderfreundliche Kommune“.

Blog
Die vergessene Krise: Eine drohende Hungersnot gefährdet Kinder im Sudan
Der Krieg im Sudan hat katastrophale Auswirkungen auf Kinder und ihre Familien. Millionen Menschen wurden vertrieben. Und nun droht eine noch nie dagewesene Hungerkatastrophe. Warum das Land auf eine Hungersnot zusteuert und was UNICEF vor Ort tut, erklären wir hier.