Pressemitteilung
UNICEF DEUTSCHLAND VERLEIHT „EHRENPREIS FÜR KINDERRECHTE“ AN HARRY BELAFONTE
Köln
Mittwoch, 4. Dezember 2013, 16:38 Uhr

UNICEF Deutschland hat den weltberühmten Sänger, Schauspieler und Bürgerrechtler Harry Belafonte für sein außerordentliches Engagement zur Verwirklichung der fundamentalen Rechte aller Kinder mit dem „UNICEF-Ehrenpreis für Kinderrechte“ ausgezeichnet.

„Jeder Mensch hat eine Biographie. Harry Belafonte hat eine Geschichte. Seine Geschichte ist eng mit UNICEF verbunden“ sagte Tom Koenigs, Vorstand UNICEF Deutschland und Vorsitzender des Ausschusses für Menschenrechte und humanitäre Hilfe des Deutschen Bundestages bei der Übergabe des Preises in der Akademie der Künste in Berlin. „Mit dem Ehrenpreis Kinderrechte dankt UNICEF Deutschland Harry Belafonte für seinen außerordentlichen Einsatz für Frieden, Gerechtigkeit und die Verwirklichung gleicher Rechte für alle Kinder.“

„Ich freue mich sehr über die Ehre“, sagte Harry Belafonte. „Obwohl es mir bei meiner Arbeit nie um Anerkennung geht. Ich will etwas erreichen. Und das Lächeln eines Kindes ist ein Ergebnis, das mich antreibt.“Seit der frühen amerikanischen Bürgerrechtsbewegung in den 1950er Jahren ist Belafonte ein langjähriger bedeutender Anwalt der Menschenrechte. 1969 wurde er zum kulturellen Berater des Peace Corps ernannt, der USA-amerikanischen Freiwilligenorganisation. Belafonte organisierte auch das Musikprojekt „We are the World“ an dem sich zahlreiche Künstler beteiligten. Es erhielt 1985 den Grammy für die beste Aufnahme und brachte Millionen US-Dollar für Nothilfe in Afrika zusammen.

1987 wurde Harry Belafonte zum Internationalen UNICEF-Botschafter ernannt. Nach Danny Kaye, der das Botschafterprogramm angeregt hatte, war er der zweite Amerikaner in diesem Amt. 1997 wurde Belafonte von UN-Generalsekretär Kofi Annan in dieser Aufgabe bestätigt. Seither wirbt er weiter auf der ganzen Welt um Unterstützung für die am stärksten benachteiligten Kinder und ihre Familien.

Auf der Berlinale in Berlin wurde der Dokumentarfilm „Sing your Song“ vorgestellt, der seine außerordentliche Karriere und sein unermüdliches soziales Engagement dokumentiert. Vor Harry Belafonte hatte die kolumbianische Sängerin Shakira 2009 den „UNICEF-Ehrenpreises für Kinderrechte“ erhalten.

Im Anschluss an die Preisübergabe trat Harry Belafonte sofort wieder für UNICEF in Aktion: Er nahm im Namen von UNICEF einen Scheck von Payback entgegen. Seit dem Jahr 2000 hat das Bonusprogramm Payback in Deutschland gemeinsam mit seinen Kunden und Partnern Punkte im Wert von insgesamt 3,15 Millionen Euro für UNICEF gesammelt. Damit wurde unter anderem die Kampagne „Schulen für Afrika“ und Nothilfeprojekte wie zum Beispiel nach dem Erdbeben in Haiti unterstützt.  

Ninja Charbonneau

PRESSEKONTAKT

Ninja Charbonneau
0221-93650-298
E-Mail: presse(at)unicef.de