Pressemitteilung
UNICEF-GRUSSKARTENKAMPAGNE: GEMEINSAM VOLLE KRAFT FÜR KINDER
Köln
Freitag, 13. Dezember 2013, 08:40 Uhr

UNICEF-Schirmherrin Bettina Wulff hat im Schloss Bellevue die traditionelle Grußkartenkampagne für 2011 gestartet. Hierzu traten Schülerinnen und Schüler einer Berliner Grundschule gemeinsam mit dem UNICEF-Paten Ralf Bauer im Vierer-Tandem in die Pedalen. Sie stellten damit ein aktuelles Motiv der beliebten UNICEF-Grußkarten nach. Überall in Deutschland verkaufen jetzt wieder ehrenamtliche Helfer UNICEF-Karten, zum Beispiel auf Weihnachtsmärkten. „Bei den UNICEF-Ehrenamtlichen heißt es jetzt volle Kraft für Kinder. Ihr Antrieb ist: Jede verkaufte Grußkarte hilft einem Kind“, sagte Bettina Wulff. Unterstützt wurde sie von der stellvertretenden UNICEF-Vorsitzenden Ann Kathrin Linsenhoff und der Beirätin der ehrenamtlichen UNICEF-Arbeitsgruppen Alexandra Meindl-Müller.

UNICEF-Grußkarten sind „Karten voller Leben“. Seit über 60 Jahren helfen sie Kindern gesund und sicher groß zu werden. 75 Prozent des Kartenpreises sind Spende für UNICEF-Hilfsprojekte in rund 150 Ländern. Für den Gegenwert von neun Grußkarten kann UNICEF beispielsweise zehn Packungen hochproteinhaltige Kekse als überlebenswichtige Zusatznahrung für schwer mangelernährte Kinder zur Verfügung stellen oder fünf Packungen therapeutische Spezialmilch. „Das wird gerade für die hungernden Kinder in Ostafrika ganz dringend gebraucht“, sagte Ralf Bauer. In über 60 Jahren erfolgreicher Programmarbeit konnte UNICEF gemeinsam mit Partnern schon viel erreichen: So haben Impfkampagnen und bessere Hygiene dazu beigetragen, die Kindersterblichkeit um über 60 Prozent zu senken. Mehr Kinder denn je gehen zur Schule. „Mit dem Kauf von UNICEF-Grußkarten kann jeder ganz einfach dazu beitragen, das Leben von Kindern wirksam und nachhaltig zu verbessern“, sagte Ann Kathrin Linsenhoff.

In Deutschland werden weltweit die meisten UNICEF-Grußkarten verkauft – mehr als die Hälfte über das ehrenamtliche Netzwerk der 150 UNICEF-Gruppen. Allein im letzten Jahr haben die freiwilligen Helfer 620 Verkaufsstände organisiert. UNICEF-Karten gibt es außerdem in Apotheken, Buchläden, großen Kaufhäusern, Postbank-Finanzcentern und Filialen der Deutschen Post sowie bei vielen Einzelhandelspartnern. Im Jahr 2010 wurden insgesamt 12 Millionen Grußkarten verkauft. Der Umsatz lag bei 16 Millionen Euro. UNICEF-Grußkarten gibt es in einer 10-er Packung schon ab 13 Euro. Der Spendenanteil ist steuerlich absetzbar. Neben hochwertigen Weihnachtskarten für jeden Geschmack gibt es bei UNICEF Motive für jeden Anlass, einzigartige Kalender oder Geschenkanhänger. Gold- oder Silberfolie, strukturiertes Papier oder Perlglanzlack machen UNICEF-Karten zu etwas ganz Besonderem.

UNICEF-Grußkarten sind das ganze Jahr über erhältlich

  • im Internet-Shop unter www.unicef.de/karten
  • über das Service-Telefon: 0137 / 300 000
  • (0,14 €/Min. aus dem Festnetz der T-Com/Mobilfunkpreise abweichend)
  • bei den örtlichen UNICEF-Gruppen
  • bei UNICEF, Höninger Weg 104, 50969 Köln, Tel: 0221 / 9 36 50-0