Pressemitteilung
UNICEF DEUTSCHLAND: GROSSE KOALITION VERGISST DIE KINDER
Köln
Mittwoch, 27. November 2013, 16:55 Uhr

Der heute vorgestellte Koalitionsvertrag zwischen CDU, CSU und SPD klammert wichtige Zukunftsthemen für Kinder in Deutschland aus. Es ist nicht erkennbar, wie Union und SPD Kinderarmut bekämpfen und mehr Chancengleichheit erreichen möchten. 

Aus Sicht von UNICEF Deutschland ist es zudem äußerst bedauerlich, dass sich Union und SPD im Koalitionsvertrag nicht auf die Verankerung von Kinderrechten im Grundgesetz einigen konnten. Fraktionsübergreifend gibt es dafür viele Befürworter.

In einem Appell an den neuen Bundestag hatte UNICEF Deutschland unter anderem einen Aktionsplan mit konkreten Zielen zur Bekämpfung von Kinderarmut sowie eine Stärkung der Kinderrechte gefordert.

UNICEF-Appell an den deutschen Bundestag

Rudi Tarneden

PRESSEKONTAKT

Rudi Tarneden
0221-93650-235
E-Mail: presse(at)unicef.de