Pressemitteilung
ASTRONAUT ALEXANDER GERST UND FIRST LADY DANIELA SCHADT KÜREN „UNICEF-JUNIORBOTSCHAFTER DES JAHRES 2014“
Köln
Montag, 23. Juni 2014, 15:12 Uhr

BOTSCHAFT AUS DEM ALL: „ZUSAMMEN KÖNNEN WIR DIE ERDE ZU EINEM BESSEREN ORT FÜR KINDER MACHEN!“

Wer wird „JuniorBotschafter des Jahres 2014“? Rund 500 Kinder und Jugendliche aus ganz Deutschland kommen zur Preisverleihung in der Frankfurter Paulskirche zusammen. Sie alle setzen sich für die Kinderrechte weltweit und in Deutschland ein.

Zu den prominenten Laudatoren der Veranstaltung gehören die deutsche First Lady und UNICEF-Schirmherrin Daniela Schadt, Top-Model und UNICEF-Botschafterin Eva Padberg, Moderatorin Johanna Klum und Reporter, Abenteurer und Schirmherr des JuniorBotschafter-Wettbewerbs Willi Weitzel. Moderiert wird die Preisverleihung von den KiKA-Moderatoren BEN und Felix. Höhepunkt ist die Bekanntgabe des Siegers durch den deutschen Astronauten Alexander Gerst von der Raumstation ISS.

Mit einer „Kinderrechte-Fanaktion“ vor der Paulskirche machen die UNICEF-Kicker des FC St. Hubert auf weltweite Kinderrechtsverletzungen aufmerksam. Sie dribbeln um Hindernisse, die symbolisch für Kinderrechtsverletzungen stehen. 25 Jahre nach Verabschiedung der UN-Kinderrechtskonvention werden bis heute weltweit Kindern elementare Rechte vorenthalten.

Wir laden Sie herzlich ein dabei zu sein:

Montag, den 30. Juni 2014, Frankfurter Paulskirche, Paulsplatz 1, 60311 Frankfurt

  • Start der „Kinderrechte-Fanaktion“ um 10:00 Uhr.
  • Die Preisverleihung beginnt um 11.00 Uhr.

Die Kinder und Jugendlichen haben sich einzeln, in Schulklassen, Jugendgruppen und Vereinen für die Kinderrechte stark gemacht. Eine Jury aus sieben Erwachsenen sowie sieben Kindern und Jugendlichen hat aus rund 100 Einsendungen die Preisträger ausgewählt.

Nominiert sind:

  • Bei den Schülerinnen und Schülern der 5. bis 7. Klassen des Christlichen Gymnasiums Rudolf Stempel in Riesa (Sachsen) wurden die Kinderrechte in den Schulunterricht aufgenommen. Sie informierten in selbst gestalteten Filmen auch andere Kinder darüber.
  • Die Klasse 6 c der Auguste Viktoria Schule in Itzehoe (Schleswig-Holstein) schlägt Krach bei Kinderrechtsverletzungen, wie sie zum Beispiel täglich Kinder und Jugendlichen in Syrien erleben.
  • Die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Klosterfelde (Brandenburg) aus Deutschland setzen sich gemeinsam mit Schulen aus der Türkei und Spanien für Kinder in Syrien ein.
  • 13 Privatmusikschüler aus Frankfurt am Main (Hessen) sammelten mit Straßenmusik Spenden für die UNICEF-Nothilfe in Syrien.
  • Die Oberstufe 1 der Förderschule Don-Bosco in Lippstadt (Nordrhein-Westfalen) hinterfragte gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern ihrer Partnerschule aus Lettland, was Diskriminierung bedeutet.
  • Talha Evran aus Köln (Nordrhein-Westfalen) macht mit seiner Aktion „Flüchtlingskind“ auf die Situation von Flüchtlingskindern in Deutschland aufmerksam.
  • Der Jugendchor Wilhermsdorf e.V. (Bayern) spendet die Einnahmen seiner ersten CD „child of peace“ an Kinder und Jugendliche in Achupallas/Chile und Erlangen/Bayern.
  • Leah Storz und Eileen Klopp von der Max-Eyth-Schule in Kirchheim unter Teck (Baden-Württemberg) organisierten eigenständig einen Spendenlauf für UNICEF an ihrer Schule.

Zu den Laudatoren gehören: 

  • Daniela Schadt, First Lady und UNICEF-Schirmherrin
  • Willi Weitzel, Reporter und Schirmherr des JuniorBotschafter-Wettbewerbs
  • Johanna Klum, Moderatorin
  • Eva Padberg, Top-Model und UNICEF-Botschafterin
  • Barbara Lich, Geschäftsführende Redakteurin GEOlino
  • Johannes Pfeffer, stellvertretender Vorsitzender der Deutschen Chorjugend
  • Bernd Geilen, Mitglied des Vorstands ING-DiBa
  • Sonja Student, Vorsitzende von Makista „Macht Kinder stark für Demokratie!“

Im Anschluss an die Veranstaltung sind Interviews mit den Gewinnern und Laudatoren möglich. Die Preisverleihung wird per Livestream übertragen.  

Simone Morawitz

PRESSEKONTAKT

Simone Morawitz
0221-93650-237
E-Mail: presse(at)unicef.de