JuniorBotschafter JuBoKaKi-AG

DIE JUBOKAKI-AG IST „UNICEF-JUNIORBOTSCHAFTER 2015“

DANIELA SCHADT UND ALEXANDER GERST KÜREN UNICEF-JUNIORBOTSCHAFTER 2015

Die JuBoKaki-AG des Gymnasiums Kaltenkirchen ist heute in der Frankfurter Paulskirche als „UNICEF-JuniorBotschafter des Jahres 2015“ ausgezeichnet worden. Die zwölf Neuntklässler haben sich als „Flüchtlingslotsen“ für den Preis beworben und setzen sich auch mit anderen Aktionen für die Kinderrechte ein. Als Flüchtlingslotsen heißen sie Flüchtlingsfamilien in Kaltenkirchen willkommen und helfen beispielsweise Lehrern dabei, Sprachkurse für Asylbewerber vorzubereiten oder betreuen während der Kurse deren Kinder.

Klicke auf ein Bild und erfahre mehr über die JuniorBotschafter-Gewinner 2015.

UNICEF-Schirmherrin Daniela Schadt und UNICEF-Botschafter Alexander Gerst überreichten den Preis an die Erstplatzierten. „Die UNICEF-JuniorBotschafter setzen sich mit viel Engagement für die Rechte benachteiligter Kinder weltweit ein. Dieser Einsatz ist so unendlich wichtig. Gemeinsam gestalten sie so eine gerechtere und friedlichere Zukunft“, sagte Schadt.

Auch die stellvertretende Vorstandsvorsitzende Ann Kathrin Linsenhoff, UNICEF-Botschafterin Eva Padberg, die Band Glasperlenspiel und die Streetart & World Artistic-Künstler URBANATIX überreichten einen Preis.

Die Aktionen der UNICEF-JuniorBotschafter 2015

Die UNICEF-JuniorBotschafter haben sich mit vielen kreativen Aktionen beim Wettbewerb beworben. In kurzen Videos wurden diese in der Frankfurter Paulskirche vorgestellt.

Mats Hummels übergab Sonderpreis "wir laufen für UNICEF“

Fußballweltmeister und UNICEF-Pate Mats Hummels zeichnete per Videobotschaft die Gewinner des Preises „wir laufen für UNICEF“ aus.

Insgesamt haben rund 600 Mädchen und Jungen an der Preisverleihung in der Frankfurter Paulskirche teilgenommen.

Hand drauf! Kinder für Kinderrechte

Vor der Preisverleihung warben die JuniorBotschafter auf dem Platz vor der Paulskirche mit einem „Boot der Solidarität“ um Verständnis und Hilfsbereitschaft für Flüchtlingskinder. Unter dem Motto „Hand drauf! Kinder für Kinderrechte“ haben sie ihre Fingerabdrücke auf dem Rumpf des Bootes hinterlassen und so symbolisch ihre Verbundenheit mit Kindern zum Ausdruck gebracht, die aus ihrer Heimat fliehen mussten.

Kinder für Kinderrechte

Kinder bei der Aktion "Hand drauf! Kinder für Kinderrechte"
© UNICEF/Hyou Vielz

Schirmherr der UNICEF-JuniorBotschafter Willi Weitzel

„JuniorBotschafter kann jeder sein, der sich dafür einsetzt, dass die Kinderrechte in Zukunft besser umgesetzt werden“, so Willi Weitzel, der JuniorBotschafter-Schirmherr, Reporter und Abenteurer. „Ganz egal, ob ihr euch gegen Mobbing in eurer Schule, gegen den Einsatz von Kindersoldaten oder für den Spielplatz um die Ecke einsetzt. Vielleicht informiert ihr auch lieber andere darüber, warum dreckiges Wasser Menschen krank macht. Jede Aktion ist wichtig!“

UNICEF-JuniorBotschafter-Schirmherr Willi Weitzel

© UNICEF DT/2013/Flaschar

Mit Infoständen, Vorträgen, Ausstellungen oder Projekttagen, mit Schülerläufen, Benefizkonzerten und weiteren kreativen Spendensammelaktionen helfen die UNICEF-JuniorBotschafter uns dabei, unserem Ziel näher zu kommen: Die Kinderrechte weltweit bekannt zu machen und zu verwirklichen. Infos zu tollen Aktionen aus den letzten Jahren stehen auf unserer Kinder- und Jugend-Website www.younicef.de.

Alle Infos zu den UNICEF-JuniorBotschaftern gibt es auch auf der JuniorBotschafter-Facebook-Seite oder auf www.juniorbotschafter.de.

MEHR ZUM THEMA

Die UNICEF JuniorTeamer vor dem Dom in Köln.

Komm' zu UNICEF!

Engagement macht Spaß - sei dabei! Mach Dich mit UNICEF für Kinder stark und werde Mitglied in einem UNICEF-JuniorTeam in Deiner Nähe. Mehr erfahren


Der UNICEF-JuniorBeirat

UNICEF-JuniorBeirat

Die Jugendlichen des JuniorBeirats engagieren sich mit kreativen Aktionen für Kinder weltweit. Lerne den UNICEF-JuniorBeirat kennen!


Kinderrechte

Aktionstag Kinderrechte

Ich hab immer Rechte! Unter diesem Motto können Kinder und Jugendliche Ihre Ideen zur Stärkung der Kinderrechte vorstellen. Wir leiten sie an Politiker im Bundestag weiter. Mehr erfahren


Marianne Müller-Antoine © UNICEF/Dirk Gebhardt

KONTAKT - SCHULEN

Marianne Müller-Antoine
0221-93650-278
E-Mail: marianne.mueller-antoine(at)unicef.de


Neues Dokument

KINDER UND JUGENDLICHE

Jennifer Kleeb
0221-93650-231
E-Mail: youth(at)unicef.de