Kunstausstellung „Wanderjahre“ im Rahmen der Interkulturellen Woche der Stadt Bochum© UNICEF Bochum

DIE KUNSTAUSSTELLUNG „WANDERJAHRE“ IM RAHMEN DER INTERKULTURELLEN WOCHE DER STADT BOCHUM

Die iranische Künstlerin Farah Nourinejadfard setzte sich in ihrer Ausstellung Wanderjahre mit den Themen Flucht, gewaltsamer Vertreibung, Unterdrückung und erzwungener Heimatlosigkeit auseinander.
Dieter Emmerich hielt eine Rede über die Künstlerin- Lebenslauf und ihr Wirken - und erwähnte ihre Mitarbeit und Unterstützung für UNICEF Bochum vor den versammelten auf dieser Vernissage .
Ein Teil des Erlöses aus den Bildern sollte UNICEF zufließen. Danke an die Künstlerin und ehrenamtliche Mitarbeiterin Ameneh Nourinejadfad gen. Farah.