FAMILIENLAUF & CORONA – WIE SOLL DAS GEHEN?

Das Thema „Coronavirus“ ist nicht nur unser diesjähriger Spendenzweck, sondern auch sonst allgegenwärtig. Da liegt es nahe, dass man sich fragt, wie der Lauf unter diesen Voraussetzungen überhaupt stattfinden soll. Immerhin nahmen in den letzten Jahren hunderte Menschen am Familienlauf teil.

Derzeit ist eine Veranstaltung dieser Größenordnung nach der geltenden Corona-Schutz-Verordnung nicht erlaubt. Aktuell sind nur ortsfeste Versammlungen mit einer maximalen Teilnehmerzahl von 50 Besuchern und einer zeitlichen Begrenzung auf 60 Minuten unter Beachtung zusätzlicher Maßnahmen zulässig. Wir hoffen jedoch auf weitere Lockerungen hinsichtlich Teilnehmerzahl und Veranstaltungszeitraum in den nächsten Monaten und setzen daher unsere Planungen für den Dresdner Familienlauf am 20. September 2020 wie gewohnt fort.

Das Datum kann man sich jedoch ungeachtet der weiteren Entwicklungen in seinem Kalender markieren. Das Laufteam der UNICEF-Arbeitsgruppe Dresden arbeitet auch an Alternativen, z.B. wäre ein gestaffeltes Starten mit Begrenzung der Laufzeit oder auch das individuelle Laufen einer Strecke denkbar. Wir werden die Alternativen weiter mit beplanen und über die finale Form der Veranstaltung je nach Entwicklung der gesetzlichen Regeln informieren.

Weitere Informationen zum Lauf findest Du unter: https://www.familienlauf-dresden.de/