Arbeitsgruppe Freiburg

UNICEF-ARBEITSGRUPPE FREIBURG

Der Auftrag von UNICEF ist es, die Kinderrechte für jedes Kind zu verwirklichen, unabhängig von seiner Hautfarbe, Religion oder Herkunft. Richtschnur für die weltweite Arbeit ist die UN-Konvention über die Rechte des Kindes. Von der schnellen Nothilfe bis zum langfristigen Wiederaufbau hilft UNICEF, dass Mädchen und Jungen überall auf der Welt gesund und sicher groß werden und ihre Fähigkeiten voll entfalten können.

In der 1960 gegründeten Freiburger UNICEF-Arbeitsgruppe engagieren sich heute rund 25 ehrenamtliche Mitarbeiter/innen. Viele weitere ehrenamtliche Helfer/innen unterstützen uns in der Vorweihnachtszeit beim Verkauf von Grußkarten in unserem Arbeitsgruppengebiet.

Wir treffen uns regelmäßig, um unsere Aktivitäten zu planen. Jeder entscheidet selbst, wie viel Zeit er oder sie einbringt und in welchem Bereich: bei Informations-und Spendenaktionen, in der Kinderrechtsarbeit, in der Arbeit mit Schulen, beim Grußkartenverkauf oder im Büro. Neue Engagierte werden schrittweise in die UNICEF-Arbeit einbezogen und können sich in Workshops Kenntnisse für Ihre Aufgabe aneignen. Eine eigene Internet-Plattform bietet Arbeitsmaterialien und fördert den Austausch der ehrenamtlich Engagierten in ganz Deutschland. So können wir gemeinsam viel bewegen – zum Beispiel mehr Kinder in die Schule bringen, Krankheiten zurückdrängen und Bewusstsein dafür schaffen, dass Kinder Persönlichkeiten mit eigenen Rechten sind.

Sie haben Interesse an einer ehrenamtlichen Mitarbeit? Schreiben Sie uns eine Mail info(at)freiburg.unicef.de, rufen Sie uns an 0761/60665 oder kommen Sie einfach vorbei! Wir freuen uns auf Sie!

 _____________________________________

Mit Erdnusspaste gegen Mangelernährung

Tödlicher Hunger bedroht die Mädchen und Jungen in Ländern wie dem Südsudan, Somalia, dem Jemen oder aktuell der Region Tigray im Norden Äthiopiens. Schätzungsweise 1,8 Mio Menschen leben dort nach neuesten UN-Schätzungen am Rande einer Hungersnot (Stand Anfang Juli 2021). Darunter sind mindestens 140.000 Kinder, die schon jetzt unter Bedingungen einer Hungersnot leben.

Durch Konflikte, Armut und den Folgen des Klimawandels fehlt es vielen Familien am Allernötigsten. Verschärft wird die Situation aktuell noch durch COVID-19. Schwere Mangelernährung ist besonders für kleine Kinder lebensbedrohlich. Gemeinsam können wir mangelernährten Kindern schnell und wirksam helfen – weltweit, auch unter den schwierigsten Umständen und in entlegenen Dörfern. Mit Spezialmilch und energiereicher Erdnusspaste (Plumpy Nut) können auch sehr schwache Kinder wieder gesund werden.

Kriege, Dürren, Heuschrecken und COVID-19 können wir nicht verhindern. Aber wir können Kinder vor dem Verhungern retten. Helfen Sie uns dabei und unterstützen Sie unsere „Erdnussaktion“ mit Ihrer Spende: https://www.unicef.de/spendenaktion/thema?cfd=js252 Oder über unser Spendenkonto: IBAN: DE81 3702 0500 3030 8431 17 Stichwort: Hunger

Neuer Inhalt

_____________________________________

Covax Poster  Homepage

Weltgrößte Impfaktion: UNICEF ruft dringend zur Unterstützung auf

Im Kampf gegen die globale Covid-19-Pandemie übernimmt UNICEF für Kinder und ihre Familien besondere Verantwortung: UNICEF leistet weltweit umfassende Nothilfe um das Virus zu stoppen. Im Rahmen der COVAX-Initiative verantwortet UNICEF die Beschaffung und Verteilung von Covid-19-Impfstoffen für besonders gefährdete Bevölkerungsgruppen in den ärmsten Ländern. Gleichzeitig hilft UNICEF, die medizinische Grundversorgung von Kindern und Familien trotz Pandemiebedingungen zu erhalten und langfristig zu verbessern.

Das Virus ist nur besiegt, wenn es überall besiegt ist. Im Kampf gegen Covid-19 ist globale Solidarität entscheidend. Dazu müssen angemessene finanzielle Mittel bereitstehen.

Helfen Sie mit und spenden Sie:

UNICEF Freiburg IBAN: DE81 3702 0500 3030 8431 17 Stichwort: CORONA

Mehr Informationen finden Sie hier.

 _____________________________________

Neuer Inhalt

_____________________________________